DIY Flowerbox: Eine selbst gemachte Rosenbox zum Verschenken

Blumen Box zum Muttertag

DIY Flowerbox: Eine selbst gemachte Rosenbox zum Verschenken

DIY Flowerbox: Eine selbst gemachte Rosenbox zum Verschenken 1080 720 Daniela

Am 12. Mai ist Muttertag und schon stehen wir (wie jedes Jahr) vor der Frage, was wir unserer liebsten Mama schenken sollen. Sollen wir ihr überhaupt etwas schenken? Denn wer kennt es nicht: Man fragt – ganz unauffällig – seine Mutter, ob sie sich etwas wünscht und sie antwortet bestimmt so etwas wie: „Du brauchst mir nichts schenken, ich habe doch schon alles.“ oder „Ich bin glücklich, wenn es dir gut geht.“. Doch trotzdem möchte man ihr an diesem besonderen Tag eine kleine Freude bereiten, denn unsere Mama ist immer für uns da :-). Sie kümmert sich um uns, wenn wir krank sind und steht uns mit Rat und Tat zur Seite. Egal wie alt wir sind, wir werden umsorgt und sie hat immer eine herzliche Umarmung parat.

Um ihr daher den Muttertag zu versüßen, zeige ich dir, wie du ganz einfach eine Flower Box selber machst.

Was du für deine Flower Box benötigst:

  • eine hübsche Box
  • Steckschwamm
  • Blumen (je nach Größe der Box)
  • Schale mit Wasser
  • Klarsichtfolie
  • Klebestreifen
  • Schere
  • Messer
  • ggf. Karte & Briefumschlag
Material Flower Box

Einen Karton bekommst du in fast jedem Drogerie-Markt oder Bastelgeschäft. Meine Box ist 16x16cm. Du kannst einen quadratischen oder länglichen Karton verwenden. Aktuell sind kleine runde Boxen super angesagt. Die Farbe der Box sollte sich nach den Blumen richten, um ein stimmiges Bild zu ergeben. Solltest du keine farblich passenden Karton finden, kannst du die Box mit Geschenkpapier verpacken oder mit Farbe besprühen. Einen Steckschwamm bekommst du ebenfalls in fast jedem Drogerie-Markt oder auch im Bastelladen. Ganz wichtig sind natürlich auch die Blumen – in meinem Fall Rosen. Du kannst die Box jedoch auch mit anderen Blumen wie Gerberas oder Pfingstrosen zusammenstellen.

Ebenfalls solltest du eine große Schüssel mit Wasser, Klarsichtfolie, Klebestreifen, eine Schere und ein Messer bereit legen. Falls gewünscht, kannst du eine kleine Karte mit passendem Briefumschlag dazu schenken. Wenn du alles bereit hast, geht es auch schon los:

Schritt 1. Folie zuschneiden

Schritt eins

Du benötigst deine Box, Klarsichtfolie, Schere und Klebestreifen. Schneide die Klarsichtfolie mit Hilfe des Kartons auf eine passende Größe. Du solltest die Box locker mit der Folie auslegen können. Anschließend klebst du die Folie innen am Karton fest.

Schritt 1.1

So sollte die Box dann in etwa aussehen, wenn die gesamte Folie darin verschwunden ist. Sie sollte den Karton vom Boden bis ca. 2cm über dem Boden abdichten. Der Steckschwamm wird später befeuchtet und die Folie schützt den Karton vor dem durchnässen.

Schritt 2. Steckschwamm zuschneiden

Schritt 3

Nun ist der Steckschwamm an der Reihe. Lege ihn auf deine Schachtel, und drücke ihn vorsichtig in die Kante vom Karton. Der Steckschwamm ist sehr weich und lässt sich daher super einfach eindrücken, um die Stelle zum Schneiden zu markieren.

Schritt 4

Schneide mit dem Messer vorsichtig durch den Schwamm. Am besten legst du dir ein Holzbrett drunter, um keine Schnitte in die Arbeitsfläche zu schneiden.

Schritt 3. Karton mit Schwamm auslegen

Schritt 5

Als nächstes wird der Steckschwamm in der Box positioniert. Der freie Raum wird mit den abgeschnittenen Resten ausgelegt. Ungefähr so sollte es dann aussehen, wenn du die Box komplett ausgelegt hast.

Schritt 4. Steckschwamm Befeuchten

Schritt 6

Um den Steckschwamm zu befeuchten, legst du ihn vorsichtig in deine mit Wasser befüllte Schüssel. Du kannst den Schwamm etwas nach unten drücken, damit er sich leichter mit Wasser vollsaugt. Nach wenigen Sekunden verfärbt sich der Schwamm dunkel und ist bereit für den Einsatz.

Schritt 6

Lege die angefeuchteten Schwämme in die Box. Achte darauf, die Folie nicht aus Versehen abzuziehen und schau am besten nochmal nach, ob sie nach dem Befüllen mit dem Schwamm noch gut am Rand klebt.

Schritt 5. Blumen zuschneiden

Schritt 8

Nimm dir nun deine Blumen zur Hand. Zupfe die Blätter vom Stiel und entferne eventuelle braune Stellen an der Blüte.

Schritt 7

Stutze die Blumen auf die gewünschte Höhe. Möchtest du die Box ohne Deckel (also offen) verschenken, schneidest du die Blumen so an, dass sie über den Rand der Box ragen. Wenn der Deckel geschlossen werden soll, müssen die Blumen weiter angeschnitten werden.

Schritt 6. Stecken

Schritt 9

Nun kommt der letzte, aber wichtigste Schritt, denn du entscheidest nun wie die Flowerbox am Ende aussehen soll. Stecke die Blumen wie du es optisch am schönsten findest. Hast du unterschiedliche Blumen kannst du dir überlegen, sie durcheinander zu stecken oder, wie ich, nach einem bestimmten Muster.

Du hast es geschafft!

Schritt 10

Deine Flower Box ist fertig und bereit zum Verschenken. Stecke die Box am Vorabend oder am gleichen Tag, sodass die Blumen möglichst frisch sind und lange halten. Da ein Steckschwamm in der Box ist, kann man die Blumen auch ganz vorsichtig gießen, damit der Schwamm immer feucht bleibt.

Vergiss nicht die Karte zu schreiben und dazuzulegen :-)

Fertige Blumen-Box

Die hübsche Flowerbox ist nicht nur ein tolles Geschenk zum Muttertag, sondern auch perfekt für die Schwester, die Freundin oder die Oma. Ich bin mir sicher, dass sich jede Frau über eine selbstgemachte Überraschung freut!

Daniela

Daniela hat im Produktmanagement den vollen Überblick über die ganze Kollektion! Sie ist die erste, die die Highlights sieht und exklusiv für euch die neuesten Trends aussucht. Von ihr bekommt ihr garantiert immer die besten Tipps & Empfehlungen für die neue Saison! :)

Alle Beiträge von:Daniela

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.