Beiträge Von :

Lisa

DIY Halloween
DIY: Skelett-Kostüm mit Maske für Halloween 1080 720 Lisa

DIY: Skelett-Kostüm mit Maske für Halloween

Es ist wieder soweit: am 31.10. ist Halloween!

Da stehen wieder einige schaurige Mottopartys an. Wenn du noch eine Outfit-Idee brauchst – wie wäre es mit einem DIY Skelett-Kostüm?
Aus einem ganz normalen Basic-Longsleeve kannst du ganz leicht einen gruseligen Hingucker machen. So musst du dich nicht extra um ein ausgefallenes Halloween-Kostüm kümmern, sondern kannst dich mit diesem speziellen Shirt in Szene setzen. Noch passend dazu eine Maske gebastelt – und fertig ist der moderne Skelett-Look! Viel Spaß beim Nachmachen (vielleicht auch eine gute Idee für ein Gruppenkostüm – einfach zusammen losbasteln!). Übrigens: Mit einem weißen Oberteil (und darunter ein Schwarzes) kommt das Cut-Out auch richtig gut zur Geltung!

Du brauchst für das Shirt folgende Materialien:

Basic Shirts findest du bei FASHION5! Eine Vorlage kannst du ganz einfach aus dem Internet ausdrucken. Dort gibt es eine große Auswahl an Skelett-Schablonen. Such dir einfach das aus, was dir gefällt. Schneide dann den Teil aus dem Papier aus, der später auf deinem Shirt auch ausgeschnitten werden soll. Dann hast du eine Schablone, mit der du das Motiv auf dein Longsleeve oder T-Shirt übertragen kannst.

Aufstecken

Wir haben uns einen halben Skelett-Brustkorb vorgezeichnet. Diese Vorlage schneidet man einfach jeweils links und rechts von der Mitte des Shirts aus und schon hat man einen kompletten Brustkorb :-) Wer ein bisschen kreativer ist und es sich zutraut, kann auch frei Hand die Rippen auf das  Halloween-Shirt vorzeichnen. Und so geht’s:

Zuerst faltest du das Shirt in der Mitte und legst die Schablone mittig auf das Oberteil. Damit nichts verrutscht, kannst du das Papier mit Stecknadeln oder Klebeband fixieren. Dann fährst du mit einem Filzstift entlang der ausgeschnittenen Linien und zeichnest somit das Motiv auf das Shirt.

DIY Halloween

Ziehe vorsichtig die Schablone ab. Jetzt kannst du innerhalb der eingezeichneten Linien den Stoff wegschneiden. Wenn du mit der einen Seite fertig bist, legst du die Vorlage auf die gegenüberliegende Seite und machst nochmal das Gleiche. Genauso kannst du auf der Rückseite verfahren. Darunter sollte man dann ein Oberteil in Kontrastfarbe anziehen, also ein schwarzes Top zum Beispiel.

So sieht dann das fertige Shirt aus: Links ohne ein Top drunter, rechts mit (Vorderseite, Rückseite).

Halloween Shirt

DIY Skelett-Maske

Für die  Halloween-Maske benötigst du:

  • Bastelfilz in weiß und schwarz (es gibt ihn in unterschiedlichen Stärken, für einen guten Stand sollte er mindestens  4mm dick sein)
  • Textilschere oder gute Bastelschere
  • Textilkleber oder Flüssigkleber
  • Filzstift
  • Gummiband
  • Eine Vorlage (entweder selbst zeichnen oder ausdrucken)
  • Stecknadeln
  • Evtl. Schmucksteine oder Nieten zum Verzieren
  • Nadel und Faden in weiß
Material

Die Maske ist ganz schnell und einfach gemacht und somit auch ein perfektes Last-Minute Teil für deine Halloweenparty.

Filz

Suche dir auch hierfür einfach eine Vorlage aus dem Internet. Aus dem weißen Filz schneidest du nur den Schädel aus – vergiss die Löcher zum Durchschauen nicht :-). Aus dem schwarzen Filz schneidest du den Hut, Schnurrbart und das Nasenloch aus. Damit die Vorlagen nicht verrutschen, einfach mit Stecknadeln fixieren. Jetzt die schwarzen Einzelteile mit Kleber bestreichen und aufdrücken. Am besten mit einem Buch beschweren und gut trocknen lassen.

Monokel

Anschließend kannst du noch (je nach Geschmack) das Monokel mit Glitzersteinchen oder Nieten um ein Auge aufkleben (trocknen lassen!). Zum Schluss wird noch das Gummiband mit ein paar Handstichen am Filzrand befestigt – und fertig!

Dein Halloween-Komplettlook: Zum Shirt passt eine schwarze Jeans und derbe Boots. Schau doch mal bei FASHION5 vorbei und shoppe den Look. Viel Spaß beim Nachmachen und Stylen!

Lisa hat als Stylistin das perfekte Auge für Details. Sie sorgt bei den Shootings für die wundervollsten Looks und unterstützt die Fotografen bei der Postproduktion. Lisa hat ein Talent für alle handwerklichen Aufgaben, weshalb ihr von ihr immer die schönsten Do-it-yourselfs erhaltet.

Oktoberfest Frisuren
O’Zopft is – Flechtfrisuren fürs Dirndl 1024 482 Lisa

O’Zopft is – Flechtfrisuren fürs Dirndl

weiterlesen

Lisa hat als Stylistin das perfekte Auge für Details. Sie sorgt bei den Shootings für die wundervollsten Looks und unterstützt die Fotografen bei der Postproduktion. Lisa hat ein Talent für alle handwerklichen Aufgaben, weshalb ihr von ihr immer die schönsten Do-it-yourselfs erhaltet.

DIY Off-Shoulder Bluse Jeans
DIY: Off-Shoulder Bluse nähen für Anfänger 1020 610 Lisa

DIY: Off-Shoulder Bluse nähen für Anfänger

DIY - Off-Shoulder Bluse nähen für Anfänger

Wie macht man eigentlich ein Off-Shoulder Top? Den Trend sieht man ja momentan überall als Bluse, Top, Shirt usw. Gerade im Sommer sehen die trägerlosen Oberteile einfach super aus, vor allem auf gebräunter Haut. Ich zeige dir, wie du (auch als Nähanfänger) eine coole Off-Shoulder Bluse nähen kannst – und das aus einem Männerhemd! Also schnapp dir ein ausgedientes Hemd deines Freundes/Bruders/Vaters und fang gleich an! Bei FASHION5 findest du eine tolle Auswahl an verschiedenen Männerhemden, die sich wunderbar für das DIY eignen.

 

Für diese Anleitung solltest du zunächst üben, einen Geradstich und einen Zickzackstich an der Nähmaschine zu machen. Nimm hierfür einfach einen Stoffrest und nähe drauf los!

DIY Off-Shoulder Bluse

Material: Nur 6 Dinge

  • Hemd (Alternativ: eine sehr weite Bluse)
  • Stoffschere
  • Maßband
  • Stecknadeln
  • Gummiband 2-3cm breit
  • Nähmaschine und passendes Nähgarn

1. Schneiden

Zuerst musst du den Kragen und den oberen Teil der Ärmel abschneiden. Ich habe im Verlauf der vorderen Passen geschnitten. Achte darauf, dass du bei den Ärmeln im 90 Grad Winkel schneidest, das musste ich im Nachhinein noch einmal anpassen.

Off-Shoulder Kragen abschneiden
Mitte zunähen

Wie du siehst, fängt bei mir der erste Knopf nun ca. 8cm unterhalb der Schnittkante an. Damit die vordere Kante beim Nähen nicht aufklafft, sichern wir die Blende mit einer kleinen Naht. Dafür nähst du die obere Blende bei ca. 0,5 cm auf die untere. Eine große Sticheinstellung an der Nähmaschine ist völlig ausreichend.

2. Gummiband aufnähen

Als nächstes legst du das Gummiband um deine Schultern und schneidest es bei der gewünschten Länge ab. Es sollte nicht so stramm sein, dass es dir in die Haut schneidet, aber auch nicht zu locker, sonst rutscht dir die Bluse von den Schultern. Nähe das Band mit einem Zickzackstich zusammen.

Off-Shoulder Bluse
Off-Shoulder Bluse

Markiere dir mit Stecknadeln jeweils ein Viertel des Gummis. Das kannst du entweder abmessen, oder du faltest den Gummi in der Hälfte und steckst links und rechts eine Nadel hinein. Dann faltest du ihn noch einmal so, dass die beiden Nadeln übereinander liegen und steckst wiederum links und rechts eine Nadel in den Gummi.
Dadurch bekommst du 4 gleich lange Abstände und kannst den Gummi gleichmäßig auf das Hemd aufnähen.

Als Markierungshilfen habe ich beim Hemd die Vordere Mitte, die rückwärtige Mitte, sowie die Mitte der Ärmel genommen und jeweils dort den Gummi festgesteckt (Markierungspunkte Stecknadeln am Gummi). D.h. du steckst den Gummi viermal am Hemd fest.

Wie du auf dem Bild siehst, ist der Gummi jetzt kürzer, als die Strecke, auf die er genäht werden muss. Dadurch, dass der Gummi den Stoff zusammenrafft, bekommst du schöne Falten in deine Off-Shoulder Bluse und sie bekommt den typischen Look.

Wie kommt also der Gummi auf das Hemd? Du beginnst in der Vorderen Mitte und stellst einen Zickzackstich bei deiner Nähmaschine ein. Wenn du ein paar Stiche gemacht hast, spannst du den Gummi so, dass der untere Stoff glatt auf dem Nähtisch aufliegt (siehe Foto).

Gummiband einnähen
Off-Shoulder Top
Off-Shoulder Bluse nähen

Und dann bist du auch schon fertig mit deiner selbstgemachten Off-Shoulder Bluse! Wenn du Fragen hast oder Hilfe beim Nähen brauchst, schreib einfach einen Kommentar ;-)

So spannst du das Gummiband von Stecknadel zu Stecknadel und nähst es mit dem Zickzackstich auf.

Wenn du einmal rundherum genäht hast, klappst du den Stoff inklusive Gummiband nach innen und nähst erneut im Zickzack über deinen so entstandenen Saum. Wenn du möchtest, dass die Bluse innen auch schön genäht aussieht, schlägst du den Rand ein weiteres mal ein und nähst erst dann drüber.

Off-Shoulder Bluse selber machen

Du kannst natürlich statt Hemd auch eine (alte) Bluse nehmen. Achte aber darauf, dass die Bluse obenrum etwas zu weit ist, damit der Saum oben vom Gummiband schön gerafft werden kann. Mit einer Longbluse oder einem Blusenkleid kannst du dir somit auch ein schönes Off-Shoulder Kleid machen. Oder vielleicht magst du ja lieber Crop Tops? Mit meiner Anleitung kannst du jetzt so viele Off-Shoulder Oberteile machen, wie du möchtest :-) Weitere DIY Bastel- und Nähideen findest du in unserer DIY-Kategorie.

Viel Spaß beim Nähen!

Lisa hat als Stylistin das perfekte Auge für Details. Sie sorgt bei den Shootings für die wundervollsten Looks und unterstützt die Fotografen bei der Postproduktion. Lisa hat ein Talent für alle handwerklichen Aufgaben, weshalb ihr von ihr immer die schönsten Do-it-yourselfs erhaltet.

DIY WM
DIY: WM-Fanshirt selber machen 1024 568 Lisa

DIY: WM-Fanshirt selber machen

Bald geht’s los: die Fußball-WM 2018 in Russland! Und damit wir unsere Mannschaft auch gebührend anfeuern können, haben wir uns gleich passende WM-Fanshirts gemacht! Es dauert nicht lange und macht richtig Spaß. Wie das geht? Hier zeigen wir es euch…

weiterlesen

Lisa hat als Stylistin das perfekte Auge für Details. Sie sorgt bei den Shootings für die wundervollsten Looks und unterstützt die Fotografen bei der Postproduktion. Lisa hat ein Talent für alle handwerklichen Aufgaben, weshalb ihr von ihr immer die schönsten Do-it-yourselfs erhaltet.

DIY: Deutschland-Statementkette 1024 568 Lisa

DIY: Deutschland-Statementkette

WM 2018 wir sind bereit! Wir haben uns eine Statementkette in schwarz-rot-gold gebastelt. Ausgangsmaterial hierfür sind Clips von Dosenverschlüssen… also ran an die Dosen und losgebastelt! Mit unserer step-by-step Anleitung kannst du dir dieses Schmuckstück nachmachen und beim Public Viewing stylisch mitfiebern.

weiterlesen

Lisa hat als Stylistin das perfekte Auge für Details. Sie sorgt bei den Shootings für die wundervollsten Looks und unterstützt die Fotografen bei der Postproduktion. Lisa hat ein Talent für alle handwerklichen Aufgaben, weshalb ihr von ihr immer die schönsten Do-it-yourselfs erhaltet.

DIY Sticken für Anfänger
Sticken für Anfänger – Bluse mit Blumenstickerei 1024 683 Lisa

Sticken für Anfänger – Bluse mit Blumenstickerei

Sticken, Stricken, Nähen, Basteln – Handarbeiten und DIY-Projekte sind immer mehr im Kommen und auch ich bin sofort am Start, wenn es um kreative Ideen geht. Wolltest du auch schon immer lernen, wie man Stickt? Ich bin regelmäßig fasziniert von diesen super schönen Stickereien, die mir auf Pinterest und in Instagram präsentiert werden (#embroidery). Sieh dir einfach mal ein paar Bilder an und ich bin mir sicher, du wirst meine Begeisterung teilen!

Doch wie geht das eigentlich? Natürlich ist das Wichtigste wie bei allen anderen Hobbies auch: Üben, üben, üben. Wie so oft. Aber man muss ja nicht gleich den Rücken einer kompletten Jeansjacke besticken (was übrigens Wochen in Anspruch nimmt). Schon kleine Verzierungen wie dieses Blumensträußchen, das aus der Brusttasche zu wachsen scheint, reichen manchmal aus, um einem Kleidungsstück das gewisse Etwas und die persönliche Note zu verleihen.

Sticken für Anfänger – so geht’s:

Ich zeige dir jetzt Schritt für Schritt, wie du mit dem Sticken beginnst. Du benötigst zunächst folgende Materialien:

  • Stickrahmen (bei sehr dünnen / elastischen Stoffen)
  • Stickgarn, auch Sticktwist genannt
  • Sticknadel
  • Textilmarker, wasserlöslich
  • evtl. Stickvlies (verhindert das Verziehen von elastischen bzw. dünnen Stoffen)
  • Schere
  • Kleidungsstück, das du besticken möchtest

Ich habe mich für eine gestreifte Hemdbluse entschieden, und möchte, dass es so aussieht, als würde ein Blumenstrauß aus der Brusttasche wachsen.

Anzeichnen

Als erstes Zeichnest du dir das gewünschte Motiv mit einem auswaschbaren Textilmarker auf dem Kleidungsstück vor. Achtung: es gibt Textilstifte, die nur VOR dem Waschen mit Waschmittel und Bügeln auswaschbar sind. Du kannst das Motiv Freihand vorzeichnen oder eine Vorlage benutzen. Bei einem eher transparenten Stoff funktioniert das Durchpausen ganz gut :-)

Trickmarker

Los geht’s!

So, jetzt geht es ans Sticken. Als erstes suchst du dir das gewünschte Garn aus und schneidest ca. 30 cm ab. Sieh es dir mal genauer an. Es besteht (meist) aus 8 zusammengefassten Einzelfäden. Je nachdem wie dick du die gestickten Linien haben möchtest, teilst du jetzt dieses Garn in mehrere Partien. Ich teile das Garn viermal, das heißt ich habe 4 Stränge mit je 2 Einzelfäden.

Mache einen Knoten in einen der Stränge und fädle diesen durch deine Sticknadel. Steche mit der Nadel durch dein Kleidungsstück (von innen nach außen). Der Knoten liegt innen. Bei sehr dünnen Stoffen legst du ein Stück Stickvlies unter dein zu bestickendes Teil und fasst es beim Sticken mit.

Der Rückstich

Sticken

Der wohl am meisten genutzte Stich beim Sticken ist der Rückstich. Hiermit kannst du z.B. feine Linien einsticken, oder ein Motiv „vorzeichnen“ und dieses dann mit einem Plattstich (wie der geht, steht etwas weiter unten) ausfüllen. Hierbei stichst du mit der Nadel von unten nach oben durch den Stoff (1), stichst dann ein paar Millimeter rechts daneben wieder in den Stoff ein (2) und dann im gleichen Abstand links wieder nach oben aus (3).

Der Plattstich

Auch ein beliebter Stich beim Sticken – der Plattstich. Mit diesem Stich kannst du großflächig „ausmalen“. Der Plattstich ist dabei total einfach, denn du musst nur aus dem Stoff ausstechen und mit beliebigem Abstand wieder einstechen (siehe rosa Blütenblätter).

Je enger du die Stiche dabei setzt, desto dichter wird die Fläche. Für einen dreidimensionalen Effekt, kannst du mit einem anderen Farbton Zwischenstiche machen z.B. mit einem dunkleren Roseton.

Die Blätter habe ich mit dem Rückstich gestickt und werde sie noch mit einem anderen Grünton ausfüllen, um etwas mehr Leben in die Stickerei zu bekommen.

Bluse Luisel
Plattstich

Du siehst, es ist gar nicht so schwer ein schlichtes Kleidungsstück selbst zu besticken! Die Bluse war ideal dafür, denn der feste Seersuckerstoff hat sich kaum verzogen, weshalb ich auch keinen Stickrahmen gebraucht habe.

Bluse jetzt shoppen!

So und jetzt bist du dran! Ich wünsche dir viel Spaß und Geduld beim Sticken und immer dran denken: Übung macht den Meister. Wie wäre es denn mit einer kleinen Stick-Challenge? Nimm dir vor, jede Woche ein kleines Motiv auf eines deiner Kleidungsstücke zu sticken. Oder besticke dein Handtuch fürs Fitness-Studio – man kann eigentlich auf so ziemlich alles sticken! Damit bekommst du Routine und deine Stickereien werden von Mal zu Mal ordentlicher. Und wer weiß, vielleicht hast du dann auch mal Lust, deine Jeansjacke allover zu besticken? Wenn dir noch neue Styles zum Besticken fehlen, schau doch mal in die neue Frühlingskollektion bei FASHION5.

Du hast zwei linke Hände oder brauchst ganz schnell ein süß besticktes Kleidungsstück? Wir haben für dich eine Auswahl der liebevoll bestickten Stücke bei FASHION5 zusammengestellt.

JETZT SHOPPEN!

Stickerei Biene
Jeans mit Stickerei
Rosa mit Stickerei
Bluse mit Stickerei
Stickerei Sommer
Jeans mit Stickerei

Lisa hat als Stylistin das perfekte Auge für Details. Sie sorgt bei den Shootings für die wundervollsten Looks und unterstützt die Fotografen bei der Postproduktion. Lisa hat ein Talent für alle handwerklichen Aufgaben, weshalb ihr von ihr immer die schönsten Do-it-yourselfs erhaltet.

DIY Garten
DIY: Fensterbank-Kräutergarten 1024 482 Lisa

DIY: Fensterbank-Kräutergarten

Liebst du es auch, am Morgen frische Kräuter auf dein Käsebrot zu streuen? Oder verfeinerst du deine Gerichte gerne mit Petersilie, Basilikum etc.? Ich zeige dir, wie du mit wenig Aufwand und geringen Kosten deinen eigenen kleinen Kräutergarten anlegen kannst! Du brauchst dafür:

Zutaten
  • Eierkarton
  • Erde
  • Samen z.B. Kresse, Petersilie, Schnittlauch
  • Deko-Gras oder Blumenzwiebeln
  • Wasser
  • Behälter für den Eierinhalt
DIY Pflanzen

Zunächst müssen die Eier aufgeschlagen werden, am besten so, dass die Eierschalen in der Hälfte geteilt sind. Danach die Eierhälften gut mit Wasser abspülen damit alle Eiweißreste entfernt werden. Die Eierschalen dann aufstellen und trocknen lassen.

Jetzt kann die Kresse gesät werden! Dazu gibst du etwas Erde und Wasser in eine Eierschalenhälfte. Die Erde sollte feucht sein, die Kressesamen sollten jedoch nicht im wasser „ertrinken“. Die Kresse wird anschließend auf die Erde gestreut (nicht mit Erde bedecken).

Dann kannst du die „Kresse-Eier“ in deinem Eierkarton platzieren wie es dir am besten gefällt. Wen du magst, kannst du auch Dekogras oder eine Blume in den Eierkarton pflanzen. Das gibt dem Kräutergarten ein bisschen Abwechslung :-)

Kresse

Petersilie und Schnittlauch sind bereits im richtigen Abstand zwischen einem Filterpapier eingepackt, wenn man sie aus der Verpackung nimmt (keine einzelnen Samen). Man muss die Filterpapiere nur noch so zuschneiden, dass sie in die Eierschalen passen.

Gib zunächst etwas Erde in die Schale, dann das Filterpapier mit den Samen darüber. Anschließend anfeuchten, noch etwas Erde über die Samen und nochmals Wasser darüber geben.

Und jetzt heißt es: WARTEN :-) Die ersten Keimlinge zeigen sich schon nach ein paar Tagen. Die Kresse kann man meistens schon nach ca. 6 Tagen ernten. Bei Petersilie und Schnittlauch dauert es etwas länger – wenn es den Keimlingen zu eng in der Eierschale wird, muss man sie evtl. in ein größeres Gefäß umtopfen.

Lecker!

DIY Kräuter pflanzen

Lisa hat als Stylistin das perfekte Auge für Details. Sie sorgt bei den Shootings für die wundervollsten Looks und unterstützt die Fotografen bei der Postproduktion. Lisa hat ein Talent für alle handwerklichen Aufgaben, weshalb ihr von ihr immer die schönsten Do-it-yourselfs erhaltet.

Oster-DIY: Ostereier Färben, Stempeln, Tattoowieren 1024 482 Lisa

Oster-DIY: Ostereier Färben, Stempeln, Tattoowieren

DIY-OSTEREIER

Na, Lust auf eine kleine Oster-Bastel(ei)? Eier nur zu färben war uns eindeutig zu langweilig. Wir haben unsere Ostereier einfach mal bestempelt und mit Tattoos versehen. Wie das ganz einfach geht, erfährst du hier!

Für die bunten Ostereier benötigt man:

  • Eier
  • Eierfarben, z.B. Pastell
  • Glas + Löffel  (pro Farbe jeweils ein Glas und ein Löffel)
  • Essig
  • Wasser
  • Stempel + Stempelkissen (z.B. Buchstaben)
  • Tattoo-Folie
Ostereier

Los geht’s! Als erstes müssen die Eier gekocht werden. Entweder benutzt du dafür einen Eierkocher oder du gibst die Eier in einen Topf mit kochendem Wasser (ca. 9 Minuten). Damit die Eier nicht so schnell aufplatzen, ist es gut, wenn man sie schon etwas vorher aus dem Kühlschrank nimmt, damit sie Raumtemperatur annehmen.

Ostereier

Anschließend Eier etwas abkühlen lassen und die Farbe nach Anleitung anrühren (meist mit Essig und Wasser).

 

Die Eier vorsichtig mit einem Löffel in das Farbwasser geben und leicht im Wasser bewegen, damit sich die Farbe gleichmäßig auf der Eierschale verteilt.

Eierfarbe

Wenn die gewünschte Farbintensität erreicht ist, die Eier aus dem Glas nehmen und auf ein Stofftuch oder Küchenpapier legen.

Anschließend müssen die Eier noch trocknen. Danach können sie bestempelt werden (Achtung, Stempelfarbe gut trocknen lassen, sonst verschmiert sie leicht).

Du kannst die Eier jetzt schön im Eierkarton platzieren und die Schachtel zusätzlich z.B. mit Süßgkeiten füllen :-) Viel Spaß beim Basteln!

Ostereier färben
Eier bemalen

Wer seine Ostereier gerne „tattoowieren“ möchte, der greift zu bedruckbarer Tattoofolie. Diese einfach mit den Wunschmotiven bedrucken, auf die Eier kleben und gut andrücken. Fertig sind die Tattoo-Eier :-) Das geht natürlich auch nach dem Färben der Ostereier. Lass deiner Kreativität freien Lauf!

Ostern

Lisa hat als Stylistin das perfekte Auge für Details. Sie sorgt bei den Shootings für die wundervollsten Looks und unterstützt die Fotografen bei der Postproduktion. Lisa hat ein Talent für alle handwerklichen Aufgaben, weshalb ihr von ihr immer die schönsten Do-it-yourselfs erhaltet.