DIY-Do It Yourself

Blumen Box zum Muttertag
DIY: Flower Box mit Rosen 1080 720 Daniela

DIY: Flower Box mit Rosen

Am 13. Mai ist Muttertag und schon stehen wir (wie jedes Jahr) vor der Frage, was wir unserer liebsten Mama schenken sollen. Sollen wir ihr überhaupt etwas schenken? Denn wer kennt es nicht: Man fragt – ganz unauffällig – seine Mutter, ob sie sich etwas wünscht und sie antwortet bestimmt so etwas wie: „Du brauchst mir nichts schenken, ich habe doch schon alles.“ oder „Ich bin glücklich, wenn es dir gut geht.“. Doch trotzdem möchte man ihr an diesem besonderen Tag eine kleine Freude bereiten, denn unsere Mama ist immer für uns da :-). Sie kümmert sich um uns, wenn wir krank sind und steht uns mit Rat und Tat zur Seite. Egal wie alt wir sind, wir werden umsorgt und sie hat immer eine herzliche Umarmung parat.

Um ihr daher den Muttertag zu versüßen, zeige ich dir, wie du eine Flower Box in 7 Schritten herstellst.

Diese Dinge benötigst du dafür:

  • Box
  • Steckschwamm
  • Blumen
  • Schüssel mit Wasser
  • Klarsichtfolie
  • Klebestreifen
  • Schere
  • Messer
  • Briefumschlag
Material Flower Box

Einen Karton bekommst du in fast jedem Drogerie-Markt oder Bastelgeschäft. Meine Box ist 16x16cm. Du kannst auch einen großen quadratischen, länglichen oder runden Karton verwenden. Auch bei den Farben sind dir keine Grenzen gesetzt. Den Steckschwamm bekommst du ebenfalls in fast jedem Drogerie-Markt oder auch im Bastelladen. Ganz wichtig sind natürlich auch die Blumen. Ich habe Rosen genommen, du kannst die Box jedoch auch mit anderen Blumen zusammenstellen. Ebenfalls solltest du eine große Schüssel mit Wasser, Klarsichtfolie, Klebestreifen, eine Schere und ein Messer bereit legen. Falls du eine kleine Karte dazu schenken möchtest, dann empfehle ich dir einen farblich passenden Briefumschlag. Wenn du alles bereit hast, geht es auch schon los:

Schritt 1. Folie zuschneiden

Schritt eins

So sollte die Box aussehen, wenn die gesamte Folie darin verschwunden ist. Wichtig ist, dass die Folie den Karton am Boden und bis ca. 2cm über dem Boden komplett abdichtet. Der Steckschwamm wird später befeuchtet und die Folie schützt den Karton vor dem durchnässen.

Nimm dir die Schachtel, ein Stück Klarsichtfolie, deine Schere und die Klebestreifen zur Hand. Schneide die Klarsichtfolie mit Hilfe des Kartons auf eine passende Größe. Am besten ist es, wenn du die Box locker mit der Folie auslegst. Nachdem du die passende Größe abgeschnitten hast, fängst du an einer Seite an die Folie innen festzukleben. Diese Arbeit macht wenig Spaß, umso sauberer du jedoch klebst, desto weniger Probleme hast du später mit dem Steckschwamm (glaub mir, ich spreche aus leidiger Erfahrung :-)).

Schritt 1.1

Schritt 2. Steckschwamm zuschneiden

Schritt 3

Jetzt schneidest du mit dem Messer vorsichtig durch den Schwamm. Für diesen Schritt benötigst du ein wenig Feingefühl, denn der Schwamm ist wie Butter und lässt sich mit wenig Kraftaufwand durchschneiden. Lege also am besten ein Holzbrett oder ähnliches drunter um keine Schnitte in die Arbeitsfläche zu schneiden.

Nun ist der Steckschwamm an der Reihe. Nimm ihn zur Hand und lege ihn auf deine Schachtel, um die benötigte Länge abschätzen zu können. Drück den Schwamm vorsichtig in die Kante vom Karton, um die Stelle zum Schneiden zu markieren Der Steckschwamm ist sehr weich und lässt sich daher super einfach eindrücken.

Schritt 4

Schritt 3. Karton mit Schwamm auslegen

Als nächstes wird der Steckschwamm in die Box gelegt. Der freie Raum wird mit dem übrigen Schwamm ausgelegt. Sollte der Schwamm nicht für den kompletten Karton reichen, positioniere ihn einfach mittig, sodass alle Blumen, möglichst gut an den Steckschwamm rankommen. Ungefähr so sollte es dann aussehen, wenn du sie komplett ausgelegt hast.

Schritt 4. Steckschwamm Befeuchten

Nun kommt die Schüssel mit dem Wasser ins Spiel. Lege die Schwämme nacheinander vorsichtig auf die Oberfläche des Wassers. Sie werden sich nach und nach mit Wasser vollsaugen. Du kannst sie ein wenig nach unten drücken, damit auch Wasser an die Oberfläche der Schwämme kommt. Nach wenigen Sekunden sind sie deutlich schwerer als vorher und bereit für den Einsatz.

Schritt 6

Jetzt zeigt sich, ob du mit der Klarsichtfolie sauber gearbeitet hast :-). Ist diese nämlich zu stramm im Karton, lösen sich die Klebestreifen am Rand. Schau daher am besten vorher nochmal ob da alles passt.

 

Schritt 5. Blumen zuschneiden

Nimm dir nun deine Blumen zu Hand. Bei einer klassischen Blumenbox sind keine Blätter an den Blumen mehr vorhanden – so wirkt die Box später cleaner. Ebenfalls kannst du die grünen Blätter oben an der Blüte entfernen. Sollte die Rose oben schon einige braune Stellen in den Rosenblättern haben, kannst du  diese außen ebenfalls entfernen.

Stutze die Blumen auf die gewünschte Höhe. Nun musst du entscheiden, ob du die Box geschlossen oder offen verschenken möchtest. Ich habe mich für die offene Variante entschieden und schneide daher den Stiel so an, dass die Blüte vollständig aus dem Karton schaut. Solltest du dich dafür entscheiden, die Schachtel später geschlossen zu verschenken, schneide den Stiel so an, dass die komplette Blume im Karton verschwindet.

Schritt 6. Stecken

Wir sind schon beim vorletzten und wichtigsten Schritt angekommen, dem Stecken. Da ich unterschiedliche Rosen (in Form und Farbe) ausgewählt habe, bieten sich mehrere Möglichkeiten zur Gestaltung an. Ein Beispiel ist, die Blumen abwechselnd zu stecken. Eine weitere Option ist, die Rosen halb/halb zu stecken, also auf der einen Seite die Hellen, auf der Anderen die Dunklen. Ich habe mich für die Möglichkeit entschieden, die großen, hellen Rosen außen zu stecken und die Kleinen innen. So steckst du also eine Rose nach der anderen in den Steckschwamm. Solltest du mal falsch stecken, kannst du die Blume einfach wieder herausziehen und neu stecken. Hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Schritt 7. Bewundere deine FLOWER BOX

Du hast es geschafft! Deine Flower Box ist fertig und bereit zum Verschenken. Stecke die Box am Vorabend oder am gleichen Tag, sodass die Blumen möglichst frisch sind und lange halten. Da ein Steckschwamm in der Box ist, kann man die Blumen auch ganz vorsichtig gießen, damit der Schwamm feucht bleibt. Generell sollten die Blumen mindestens so lange halten wie in einer Vase. So hat die Mama lange etwas davon.

Vergiss nicht die Karte zu schreiben und dazuzulegen :-)

Schritt 12

Natürlich brauchen wir keinen speziellen Tag um uns bei unserer Mama zu bedanken. Dennoch bin ich mir sicher, dass sich jede Mutter über eine Aufmerksamkeit freut, sei es zum Muttertag oder an jedem anderen Tag im Jahr. Und falls du dir denkst, dass dieses Geschenk perfekt für die Schwester, die Freundin oder die Oma ist, dann hast du natürlich vollkommen Recht! Ich bin mir sicher, dass sich jede Frau über eine selbstgemachte Überraschung freut :-).

Gefällt euch die Flower Box? Habt ihr noch weitere Deko-Ideen für die Blumen Box? Ich freue mich über eure Kommentare!

Daniela hat im Produktmanagement den vollen Überblick über die ganze Kollektion! Sie ist die erste, die die Highlights sieht und exklusiv für euch die neuesten Trends aussucht. Von ihr bekommt ihr garantiert immer die besten Tipps & Empfehlungen für die neue Saison! :)

DIY Sticken für Anfänger
Sticken für Anfänger – Bluse mit Blumenstickerei 1024 683 Lisa

Sticken für Anfänger – Bluse mit Blumenstickerei

Sticken, Stricken, Nähen, Basteln – Handarbeiten und DIY-Projekte sind immer mehr im Kommen und auch ich bin sofort am Start, wenn es um kreative Ideen geht. Wolltest du auch schon immer lernen, wie man Stickt? Ich bin regelmäßig fasziniert von diesen super schönen Stickereien, die mir auf Pinterest und in Instagram präsentiert werden (#embroidery). Sieh dir einfach mal ein paar Bilder an und ich bin mir sicher, du wirst meine Begeisterung teilen!

Doch wie geht das eigentlich? Natürlich ist das Wichtigste wie bei allen anderen Hobbies auch: Üben, üben, üben. Wie so oft. Aber man muss ja nicht gleich den Rücken einer kompletten Jeansjacke besticken (was übrigens Wochen in Anspruch nimmt). Schon kleine Verzierungen wie dieses Blumensträußchen, das aus der Brusttasche zu wachsen scheint, reichen manchmal aus, um einem Kleidungsstück das gewisse Etwas und die persönliche Note zu verleihen.

Sticken für Anfänger – so geht’s:

Ich zeige dir jetzt Schritt für Schritt, wie du mit dem Sticken beginnst. Du benötigst zunächst folgende Materialien:

  • Stickrahmen (bei sehr dünnen / elastischen Stoffen)
  • Stickgarn, auch Sticktwist genannt
  • Sticknadel
  • Textilmarker, wasserlöslich
  • evtl. Stickvlies (verhindert das Verziehen von elastischen bzw. dünnen Stoffen)
  • Schere
  • Kleidungsstück, das du besticken möchtest

Ich habe mich für eine gestreifte Hemdbluse entschieden, und möchte, dass es so aussieht, als würde ein Blumenstrauß aus der Brusttasche wachsen.

Anzeichnen

Als erstes Zeichnest du dir das gewünschte Motiv mit einem auswaschbaren Textilmarker auf dem Kleidungsstück vor. Achtung: es gibt Textilstifte, die nur VOR dem Waschen mit Waschmittel und Bügeln auswaschbar sind. Du kannst das Motiv Freihand vorzeichnen oder eine Vorlage benutzen. Bei einem eher transparenten Stoff funktioniert das Durchpausen ganz gut :-)

Trickmarker

Los geht’s!

So, jetzt geht es ans Sticken. Als erstes suchst du dir das gewünschte Garn aus und schneidest ca. 30 cm ab. Sieh es dir mal genauer an. Es besteht (meist) aus 8 zusammengefassten Einzelfäden. Je nachdem wie dick du die gestickten Linien haben möchtest, teilst du jetzt dieses Garn in mehrere Partien. Ich teile das Garn viermal, das heißt ich habe 4 Stränge mit je 2 Einzelfäden.

Mache einen Knoten in einen der Stränge und fädle diesen durch deine Sticknadel. Steche mit der Nadel durch dein Kleidungsstück (von innen nach außen). Der Knoten liegt innen. Bei sehr dünnen Stoffen legst du ein Stück Stickvlies unter dein zu bestickendes Teil und fasst es beim Sticken mit.

Der Rückstich

Sticken

Der wohl am meisten genutzte Stich beim Sticken ist der Rückstich. Hiermit kannst du z.B. feine Linien einsticken, oder ein Motiv „vorzeichnen“ und dieses dann mit einem Plattstich (wie der geht, steht etwas weiter unten) ausfüllen. Hierbei stichst du mit der Nadel von unten nach oben durch den Stoff (1), stichst dann ein paar Millimeter rechts daneben wieder in den Stoff ein (2) und dann im gleichen Abstand links wieder nach oben aus (3).

Der Plattstich

Auch ein beliebter Stich beim Sticken – der Plattstich. Mit diesem Stich kannst du großflächig „ausmalen“. Der Plattstich ist dabei total einfach, denn du musst nur aus dem Stoff ausstechen und mit beliebigem Abstand wieder einstechen (siehe rosa Blütenblätter).

Je enger du die Stiche dabei setzt, desto dichter wird die Fläche. Für einen dreidimensionalen Effekt, kannst du mit einem anderen Farbton Zwischenstiche machen z.B. mit einem dunkleren Roseton.

Die Blätter habe ich mit dem Rückstich gestickt und werde sie noch mit einem anderen Grünton ausfüllen, um etwas mehr Leben in die Stickerei zu bekommen.

Bluse Luisel
Plattstich

Du siehst, es ist gar nicht so schwer ein schlichtes Kleidungsstück selbst zu besticken! Die Bluse war ideal dafür, denn der feste Seersuckerstoff hat sich kaum verzogen, weshalb ich auch keinen Stickrahmen gebraucht habe.

Bluse jetzt shoppen!

So und jetzt bist du dran! Ich wünsche dir viel Spaß und Geduld beim Sticken und immer dran denken: Übung macht den Meister. Wie wäre es denn mit einer kleinen Stick-Challenge? Nimm dir vor, jede Woche ein kleines Motiv auf eines deiner Kleidungsstücke zu sticken. Oder besticke dein Handtuch fürs Fitness-Studio – man kann eigentlich auf so ziemlich alles sticken! Damit bekommst du Routine und deine Stickereien werden von Mal zu Mal ordentlicher. Und wer weiß, vielleicht hast du dann auch mal Lust, deine Jeansjacke allover zu besticken? Wenn dir noch neue Styles zum Besticken fehlen, schau doch mal in die neue Frühlingskollektion bei FASHION5.

Du hast zwei linke Hände oder brauchst ganz schnell ein süß besticktes Kleidungsstück? Wir haben für dich eine Auswahl der liebevoll bestickten Stücke bei FASHION5 zusammengestellt.

JETZT SHOPPEN!

Stickerei Biene
Jeans mit Stickerei
Rosa mit Stickerei
Bluse mit Stickerei
Stickerei Sommer
Jeans mit Stickerei

Lisa hat als Stylistin das perfekte Auge für Details. Sie sorgt bei den Shootings für die wundervollsten Looks und unterstützt die Fotografen bei der Postproduktion. Lisa hat ein Talent für alle handwerklichen Aufgaben, weshalb ihr von ihr immer die schönsten Do-it-yourselfs erhaltet.

DIY Garten
DIY: Fensterbank-Kräutergarten 1024 482 Lisa

DIY: Fensterbank-Kräutergarten

Liebst du es auch, am Morgen frische Kräuter auf dein Käsebrot zu streuen? Oder verfeinerst du deine Gerichte gerne mit Petersilie, Basilikum etc.? Ich zeige dir, wie du mit wenig Aufwand und geringen Kosten deinen eigenen kleinen Kräutergarten anlegen kannst! Du brauchst dafür:

Zutaten
  • Eierkarton
  • Erde
  • Samen z.B. Kresse, Petersilie, Schnittlauch
  • Deko-Gras oder Blumenzwiebeln
  • Wasser
  • Behälter für den Eierinhalt
DIY Pflanzen

Zunächst müssen die Eier aufgeschlagen werden, am besten so, dass die Eierschalen in der Hälfte geteilt sind. Danach die Eierhälften gut mit Wasser abspülen damit alle Eiweißreste entfernt werden. Die Eierschalen dann aufstellen und trocknen lassen.

Jetzt kann die Kresse gesät werden! Dazu gibst du etwas Erde und Wasser in eine Eierschalenhälfte. Die Erde sollte feucht sein, die Kressesamen sollten jedoch nicht im wasser „ertrinken“. Die Kresse wird anschließend auf die Erde gestreut (nicht mit Erde bedecken).

Dann kannst du die „Kresse-Eier“ in deinem Eierkarton platzieren wie es dir am besten gefällt. Wen du magst, kannst du auch Dekogras oder eine Blume in den Eierkarton pflanzen. Das gibt dem Kräutergarten ein bisschen Abwechslung :-)

Kresse

Petersilie und Schnittlauch sind bereits im richtigen Abstand zwischen einem Filterpapier eingepackt, wenn man sie aus der Verpackung nimmt (keine einzelnen Samen). Man muss die Filterpapiere nur noch so zuschneiden, dass sie in die Eierschalen passen.

Gib zunächst etwas Erde in die Schale, dann das Filterpapier mit den Samen darüber. Anschließend anfeuchten, noch etwas Erde über die Samen und nochmals Wasser darüber geben.

Und jetzt heißt es: WARTEN :-) Die ersten Keimlinge zeigen sich schon nach ein paar Tagen. Die Kresse kann man meistens schon nach ca. 6 Tagen ernten. Bei Petersilie und Schnittlauch dauert es etwas länger – wenn es den Keimlingen zu eng in der Eierschale wird, muss man sie evtl. in ein größeres Gefäß umtopfen.

Lecker!

DIY Kräuter pflanzen

Lisa hat als Stylistin das perfekte Auge für Details. Sie sorgt bei den Shootings für die wundervollsten Looks und unterstützt die Fotografen bei der Postproduktion. Lisa hat ein Talent für alle handwerklichen Aufgaben, weshalb ihr von ihr immer die schönsten Do-it-yourselfs erhaltet.

Oster-DIY: Ostereier Färben, Stempeln, Tattoowieren 1024 482 Lisa

Oster-DIY: Ostereier Färben, Stempeln, Tattoowieren

DIY-OSTEREIER

Na, Lust auf eine kleine Oster-Bastel(ei)? Eier nur zu färben war uns eindeutig zu langweilig. Wir haben unsere Ostereier einfach mal bestempelt und mit Tattoos versehen. Wie das ganz einfach geht, erfährst du hier!

Für die bunten Ostereier benötigt man:

  • Eier
  • Eierfarben, z.B. Pastell
  • Glas + Löffel  (pro Farbe jeweils ein Glas und ein Löffel)
  • Essig
  • Wasser
  • Stempel + Stempelkissen (z.B. Buchstaben)
  • Tattoo-Folie
Ostereier

Los geht’s! Als erstes müssen die Eier gekocht werden. Entweder benutzt du dafür einen Eierkocher oder du gibst die Eier in einen Topf mit kochendem Wasser (ca. 9 Minuten). Damit die Eier nicht so schnell aufplatzen, ist es gut, wenn man sie schon etwas vorher aus dem Kühlschrank nimmt, damit sie Raumtemperatur annehmen.

Ostereier

Anschließend Eier etwas abkühlen lassen und die Farbe nach Anleitung anrühren (meist mit Essig und Wasser).

 

Die Eier vorsichtig mit einem Löffel in das Farbwasser geben und leicht im Wasser bewegen, damit sich die Farbe gleichmäßig auf der Eierschale verteilt.

Eierfarbe

Wenn die gewünschte Farbintensität erreicht ist, die Eier aus dem Glas nehmen und auf ein Stofftuch oder Küchenpapier legen.

Anschließend müssen die Eier noch trocknen. Danach können sie bestempelt werden (Achtung, Stempelfarbe gut trocknen lassen, sonst verschmiert sie leicht).

Du kannst die Eier jetzt schön im Eierkarton platzieren und die Schachtel zusätzlich z.B. mit Süßgkeiten füllen :-) Viel Spaß beim Basteln!

Ostereier färben
Eier bemalen

Wer seine Ostereier gerne „tattoowieren“ möchte, der greift zu bedruckbarer Tattoofolie. Diese einfach mit den Wunschmotiven bedrucken, auf die Eier kleben und gut andrücken. Fertig sind die Tattoo-Eier :-) Das geht natürlich auch nach dem Färben der Ostereier. Lass deiner Kreativität freien Lauf!

Ostern

Lisa hat als Stylistin das perfekte Auge für Details. Sie sorgt bei den Shootings für die wundervollsten Looks und unterstützt die Fotografen bei der Postproduktion. Lisa hat ein Talent für alle handwerklichen Aufgaben, weshalb ihr von ihr immer die schönsten Do-it-yourselfs erhaltet.

DIY Kette maritim
DIY Flaschenpost: Maritime Muschel-Kette 1024 683 Lisa

DIY Flaschenpost: Maritime Muschel-Kette

Pssst…

Wer hat als Kind nicht davon geträumt, am Ufer eines Flusses oder Sees mal eine Flaschenpost zu finden? weiterlesen

Lisa hat als Stylistin das perfekte Auge für Details. Sie sorgt bei den Shootings für die wundervollsten Looks und unterstützt die Fotografen bei der Postproduktion. Lisa hat ein Talent für alle handwerklichen Aufgaben, weshalb ihr von ihr immer die schönsten Do-it-yourselfs erhaltet.

Nur noch 1 Woche bis Weihnachten: Last Minute Weihnachtsplätzchen 1024 568 Lisa

Nur noch 1 Woche bis Weihnachten: Last Minute Weihnachtsplätzchen

Mit diesem Rezept gelingen deine Weihnachtsplätzchen garantiert! Und du brauchst dazu nicht einmal viel Zeit! Also leg gleich los :-)
weiterlesen

Lisa hat als Stylistin das perfekte Auge für Details. Sie sorgt bei den Shootings für die wundervollsten Looks und unterstützt die Fotografen bei der Postproduktion. Lisa hat ein Talent für alle handwerklichen Aufgaben, weshalb ihr von ihr immer die schönsten Do-it-yourselfs erhaltet.

DIY Weihnachtskarten
Nur noch 3 Wochenenden bis Weihnachten: Weihnachtskarten selber machen 1024 568 Lisa

Nur noch 3 Wochenenden bis Weihnachten: Weihnachtskarten selber machen

Schöne Weihnachtskarten made with love – so geht’s!

Gekaufte Weihnachtskarten sind dir zu langweilig? Jetzt noch an die fernen Verwandten denken und rechtzeitig nette Weihnachtspost verschicken! Aber auch zuhause unterm Weihnachtsbaum wird man sich über selbst gemachte Weihnachtskarten freuen. Lass dich von unseren Vorlagen inspirieren :-)

weiterlesen

Lisa hat als Stylistin das perfekte Auge für Details. Sie sorgt bei den Shootings für die wundervollsten Looks und unterstützt die Fotografen bei der Postproduktion. Lisa hat ein Talent für alle handwerklichen Aufgaben, weshalb ihr von ihr immer die schönsten Do-it-yourselfs erhaltet.

Teebeutel nähen
DIY: Teebeutel selber nähen – Weihnachts-Special 1024 568 Lisa

DIY: Teebeutel selber nähen – Weihnachts-Special

Nur noch 4 Wochenenden bis Weihnachten! Wenn du die Zeit vor dem Fest für kleine Basteleien nutzen möchtest, haben wir hier etwas für dich! Eine kleine Inspiration für ein schönes vorweihnachtliches Geschenk oder als Mitbringsel an Weihnachten: Von Hand genähte Teebeutel! Diese sind leicht zu machen und gehen ganz schnell! Und mal ehrlich – mehr Liebe kann man doch kaum in ein Geschenk für einen Teetrinker stecken, oder :-) ?  weiterlesen

Lisa hat als Stylistin das perfekte Auge für Details. Sie sorgt bei den Shootings für die wundervollsten Looks und unterstützt die Fotografen bei der Postproduktion. Lisa hat ein Talent für alle handwerklichen Aufgaben, weshalb ihr von ihr immer die schönsten Do-it-yourselfs erhaltet.