Styling-Tipps

Die 90er sind zurück!
90er Outfits – Hol dir den Retro-Look! 1080 509 Nina

90er Outfits – Hol dir den Retro-Look!

Die 90er sind zurück!

Hachja die 90er! Nirvana, Britney Spears, Gwen Stefani – die Mode-Vorbilder in diesem Jahrzehnt waren alles andere als langweilig und dezent! Die coolen Looks von Britney & Co. sind 2020 wieder gefragter denn je! 

Aber wie bekommt man den coolen Look der 90er hin und welche Teile passen zum Look? Im Vintage Style der 90s trägt man jetzt wieder Schlaghosen, Latzhosen, Ringelshirts, Destroyed Denim mit lässigen Basics, Cropped Shirts, und vieles mehr. Bauchfrei geht jetzt auch wieder, aber natürlich nur in Grenzen. Jetzt können wir die Relikte aus unserer Jugend nicht nur zu 90er und Bad Taste Partys anziehen :) …oops, I did it again!

Karohemd

Das Karo-Hemd

Der Klassische 90er Jahre Basic Style! Getragen von z.B. Kate Moss – das Karohemd! Die Uniform der 90er.

Egal ob lässig drüber geworfen oder um die Hüfte geknotet – Karohemdem im Oversized Look bringen sofort einen grungigen 90ies Flair in deinen Look. Schnapp dir doch einfach mal ein Hemd von deinem Boyfriend oder stöbere im Kleiderschrank deines Vaters – hier wirst du bestimmt fündig. Kombinieren kannst du das Hemd dann mit einem engen Kleid oder einer Mom Jeans und einem Cropped Top!

TIPP: Schau doch auch bei uns mal in der Männerkategorie unter Hemden nach, da befinden sich wahre Sale-Schätzchen auf die sogar Kurt neidisch gewesen wäre!

Das Strapdress

Das Strapdress oder auch Slingdress ist ein weiteres Trendpiece aus unserem Lieblingsjahrzehnt! Mit Plateau Flipflops und bunten Ketten war es auf keinem Techno-Konzert wegzudenken!

So richtig 90ies wird es aber erst mit einem klassischen weißen Shirt darunter. Ja ihr habt richtig gehört. In den 90ern entstand der Trend einfach Shirts unter Oberteile und Kleider mit Spaghettiträgern zu tragen. Eine coole Sonnenbrille und chunky Sneakers runden den lässigen Look ab.

Das T-Shirt hat zudem auch den Vorteil an heißen Tagen vor einem Sonnenbrand zu schützen und ist auch perfekt für alle, die nicht so gerne allzu viel Haut zeigen möchten!

Strapdress

INSPIRATION

Hier sind 4 weitere Outfits von denen du dich inspirieren lassen kannst. Was hältst du von dem 90s Retro-Look? Erkennst du deinen Style von damals wieder?

DENIM + STRIPES

90er Look mit Streifen

GRUNGE STYLE

90er Grunge Outfit

KARO LOOK

90er Karo Look

COMIC STYLE

90er Comic Style
Jackentrends
Raus mit euch! Die neuen Jacken Trends für den Herbst und Winter 1080 720 Nina

Raus mit euch! Die neuen Jacken Trends für den Herbst und Winter

Die neusten Jackentrends jetzt auf FASHION5 shoppen!

Winter is coming! Das bedeutet meist auch dick einpacken. Dass dein Outfit dabei nicht nur warm, sondern gleichzeitig auch stylisch sein kann, das beweisen unsere neuen Winterjacken! Von Teddymänteln über Glossyjacken bis hin zur klassischen Puffer Jacket haben wir für euch die schönsten Modelle und Trends inklusive Stylingvorschlägen rausgesucht! Wenn du also noch auf der Suche nach der perfekten Winterjacke bist, die zu dir und deinem Style passt, dann lass dich jetzt inspirieren!

Der Teddymantel

Teddymäntel weiß und orange
Klassische Kombination vs. Fashion-Ootd.

Kuschelig weich, ein echter Klassiker und aus keinem Kleiderschrank mehr wegzudenken: Der Teddyfellmantel! Das Must-Have für den Winter kannst du in gedeckten Tönen wie schwarz, weiß oder beige ganz klassisch zu Jeans und einem Oversized Strickpulli kombinieren. Oder aber du entscheidest dich für etwas mehr Farbe und traust dich an ein schönes senfgelb. Egal welche Farbe es dir angetan hat – im Winter geht nichts mehr ohne den kuscheligen Begleiter.
Wenn es kalt ist, kannst du sich super darin vergraben und deine Hände in den Seitentaschen vor der Kälte schützen. Die Teddyfell-Optik bringt sofort Gemütlichkeit in den Look, deshalb ist es super dieser Textur einen Stilbruch zu geben. Probiere doch mal eine coole Hose in Lederoptik zum weichen Mantel oder traue dich an coole Boots aus Lack. Verschiedene Texturen zu mischen kann vor allem in der gleichen Farbfamilie super cool aussehen!

 

Die Pufferjacket

Pufferjackets gestylt

Warm & dick gepufferte Jacken lassen sich nicht nur sportlich, sondern auch schick kombinieren.

Mit Pufferjackets bist du in Sachen Style und Wärme auf der richtigen Seite! Die dicken Steppjacken sind meist leicht oversized geschnitten und bringen einen gewissen Coolness-Faktor in deinen Look. Dieser Jackenstil ist und bleibt zeitlos und lässt sich unglaublich vielseitig kombinieren. Meist wirkt er besonders gut zu sportlichen Looks aus Jeans, derben Boots und einem Oversized Pulli. Doch die Pufferjacket kann so viel mehr! Style sie zu deinen liebsten Blümchenkleidern oder langen Maxidresses mit coolem Musterprint. Wähle ein paar lässige Overknees oder hohe Stiefel aus einem hochwertigen Material dazu und dein etwas schickerer Look mit deiner Kurzjacke steht. Die warmen Jacken im angesagten Stepp-Look können mit kleinen Details vom Basic hin zu absoluten ♥-Teilen katapultiert werden. Unsere Pufferjacket hat zum Beispiel eine goldene Hardware, also alle Knöpfe und Reißverschlüsse glänzen in unserem Lieblings-Farbton. Dazu kannst du perfekt goldfarbenen Schmuck tragen und so dein Outfit abrunden!

Die Glossyjacke

Glossyjacke rot und schwarz gestylt

Glossyjacken liegen dieses Jahr total im Trend!

Glänzend aussehen – das gelingt dir mit unserer Glossyjacke! Die leichte Beschichtung sorgt zum Einen für einen Wasserabweisenden Effekt und zum Anderen natürlich für den coolen und strahlenden Glanz. Mit dieser Jacke kannst du tristen Winter-Looks Adieu sagen, denn sie sieht nicht nur außen cool aus! Viele Details wie das farbige Innenfutter bringen Farbe in deinen Look. Glossyjacken wirken auf den ersten Blick sehr sportlich, da sie meist eher kurz und kastig geschnitten sind. Dass sie aber auch schick in Kombi mit einem Kleid aussehen, das beweist das Inspo-Bild o.r. Vor allem Silber liegt dieses Jahr besonders im Trend und macht Lust auf modisch gewagte, aber superlässige Looks, die besonders herausstechen und niemals langweilig aussehen können!

Tropical Vibes
TROPICAL VIBES: SO TRÄGST DU DEN EXOTISCHEN SOMMERTREND! 1080 720 Lisa

TROPICAL VIBES: SO TRÄGST DU DEN EXOTISCHEN SOMMERTREND!

Tropische Muster und exotische Prints sind für diesen Sommer ein absolutes Muss, denn Palmblätter, Flamingos und süße Früchte halten Einzug in unsere Kleiderschränke! Also her mit den verzierten Stoffhosen, den bunten Shirts und den verspielten Kleidern – wir sind bereit für euch.

URLAUB FÜR DEINEN KLEIDERSCHRANK

Erstmal die gute Nachricht: Die tierischen Muster und wilden Prints lassen sich super mit Basics kombinieren. Somit kannst du beruhigt aufatmen, denn du musst keinesfalls deinen kompletten Kleiderschrank umkrempeln! Deine Lieblingsjeans, dein schlichtes Basic-Shirt oder auch die Lieblingssandalen vom letzten Sommer ergänzen die tropical Vibes wunderbar und lassen sich durch die modischen Eyecatcher ganz neu erfinden.

 

TROPISCHE MUSTER UND DIE ETWAS ANDEREN STATEMENTS

Zugegeben, die rosafarbenen Flamingos und die farbigen Stoffhosen im Palmen-Allover-Print sind nicht jederfraus Sache, aber lassen uns vom weißen Sandstrand und tropischer Sommersonne träumen. Generell lassen sich die Prints in drei Kategorien unterteilen: Zum einen sind die bunten Vögel, als Eyecatcher für dein Outfit hoch im Kurs. Exotische Früchte wie Ananas und Wassermelone sind ebenfalls angesagte Prints für einen tropischen Look. Etwas dezenter sind die gedeckteren Muster auf Kleidern und Hosen in Palmblatt-Optik.

Du bist dir nicht ganz sicher, welcher Print zu dir passt? Lass dich von den Highlights aus dem FASHION5 Online-Shop inspirieren:

PALMBLATT-PRINTS

PARADIESVÖGEL

FRÜCHTECOCKTAIL

Flamingo Fever

Ob als überdimensionale Flamingo-Luftmatratze oder als Dekorationsartikel in Wohn- und Schlafzimmer – die pinken Tiere haben es uns diesen Sommer angetan. Der elegante Vogel mit seinen langen Beinen und dem farbenfrohen Gefieder zählt als graziles Wesen und ist daher auch besonders auf unserer Kleidung ein gern gesehenes Motiv. Ob gedruckt oder mit Pailletten bestickt, wir lieben dieses pinke Tierchen als Accessoire auf unseren Shirts!

WELCHE HOSE PASST ZUM TROPICAL STYLE?

lockere Tropic Hose

Generell kannst du jede Hose super zum exotischen Trend kombinieren. Wir empfehlen dir eine schlichte Farbe aus dem Shirt aufzugreifen. Rosa ist beispielsweise eine sehr gute Farbe um die Flamingo-Prints zu kombinieren. Wichtig ist, dass die Hose nicht vom tropischen Print ablenkt, da dein Outfit ansonsten sehr schnell überladen wirken kann. Für den Sommer eigenen sich kurze Shorts oder auch Bermudas hervorragend. Möchtest du weniger Bein zeigen, dann ist eine ¾ Hose super geeignet und auch an heißen Tagen bist du luftig angezogen. Tropical Vibes erzeugst du übrigens auch mit einer leichten Stoffhose und einem schlichten Shirt. Die exotischen Muster im Palmblatt-Motiv sind der Eyecatcher jedes Outfits!

 

WIE KOMBINIERE ICH DEN EXOTISCHEN STYLE?

Wenn der perfekte Look mit Shirt und Hose oder einem Kleid gefunden ist, stellt sich die Frage, wie Accessoires, Haare und Make-up aussehen sollen. Was Schuhe und Accessoires betrifft, empfehle ich natürliche Materialien wie Kork oder Bast. Süße Keilabsatz-Sandalen oder eine verspielte Strandtasche runden dein Outfit wunderbar ab. Gedeckte Farben wie Braun, Beige und Weiß, aber auch Türkis und Azurblau sind passende Kombinationspartner. Bezüglich des Make-ups rate ich dir, zu dezenten Tönen, um einen natürlichen Look beizubehalten.

Off-Shoulder Kleid
T-Shirt mit Flamingo Print

Wie du siehst, ist es super easy ein süßes Outfit mit tropischen Vibes zu stylen :-) Du möchtest noch mehr Inspirationen zu den Styles und Trends mit einem Tropical Touch? Schau bei FASHION5 vorbei! Dort haben wir eine Auswahl an exotischen Styles für dich zusammengestellt.

Gelb-Weiß gestreiftes T-Shirt
TRENDFARBE GELB: BRING DIE SONNE IN DEINE LOOKS 1080 720 Lisa

TRENDFARBE GELB: BRING DIE SONNE IN DEINE LOOKS

Gelb ist eine DER Trendfarben für den kommenden Sommer! Pantone hat den leuchtenden Ton „Iced Mango“ getauft. Denn die satte Farbe, die wir jetzt schon bei vielen Bloggern und Influencern sehen, erinnert uns tatsächlich an eine leckere, fruchtige Mango. Warum du diese Sommerfarbe unbedingt tragen solltest und wie du sie geschickt kombinierst, verraten wir dir jetzt!

Mmh Mango!

Gelb ist eine extrem positive Farbe, die wir mit der strahlenden Sonne, leuchtenden Blumenwiesen und leckerem Obst verbinden. Sie bringt deinen Teint zum Strahlen und passt – entgegen vieler Vorurteile – zu allen Haarfarben. Blondinen strahlen in Kombination mit ihrem hellen Haar noch stärker. Bei dunklen Typen entsteht ein super Kontrast, der sehr verführerisch wirkt. Diese Trendfarbe schummelt dich außerdem ein paar Jahre jünger. Der Mangoton macht einfach super gute Laune und sollte daher keinesfalls in deinem Kleiderschrank fehlen!

WIE KOMBINIERST DU GELB AM BESTEN?

Diesen Trend kannst du super mit neutralen Farben kombinieren – Weiß, Grau, Dunkelblau und ein heller Jeansstoff passen beispielsweise sehr gut. Bei kräftigen Tönen solltest du vorsichtiger beim Styling sein. Ein dunkles Bordeaux oder Khaki wirken super elegant zu der leuchtenden Farbe. Inspirationen gefällig?

In Kombination mit Weiß kommt sofort Urlaubsfeeling auf. Die beiden hellen Farben strahlen mit der Sonne um die Wette und erinnern uns an einen frischen Strandlook. Ob du die Trendfarbe oben oder unten trägst, ist zusammen mit der Nichtfarbe Weiß, absolut egal. Die beiden Töne sind ein Dreamteam!

Gelb sieht im Styling mit einem hellen Jeanston zum dahinschmelzen aus. Ein simpler Look mit großem Effekt. Das helle Blau hat eine ähnliche Wirkung wie Weiß und lässt unseren Trend richtig toll strahlen. Der Look wirkt dadurch super lässig und schön frühlingshaft.

Diese Beiden gehören zusammen wie Pech und Schwefel! Grau und der kräftige Mangoton harmonieren so schön miteinander und wirken dennoch keinesfalls überladen. Ein schicker Business-Look oder ein lässiges Outfit für den Alltag lassen sich mit diesen beiden Stylingpartnern easy kreieren. Grau erdet die knallige Farbe und lässt dich ruhiger erscheinen.

Gelb in Kombination mit einem kräftigen Ton geht nicht? Oh doch! Mutige Modemädchen trauen sich und stylen die Trendfarbe mit einem intensiven Weinrot oder einem natürlichen Khaki. Die Farben duellieren in keinster Weise miteinander, sondern ergänzen sich und wirken dadurch herrlich erfrischend. Diese Looks sind super alltagstauglich!

Der Kontrast zwischen Gelb und Schwarz (oder wahlweise Dunkelblau) erscheint zunächst etwas hart, doch beim zweiten Hinsehen erkennst du, wie das satte Gelb seine gesamte Strahlkraft entfaltet. Bei dieser Kombination sind dir die Blicke aller auf jeden Fall garantiert!

GELB ZUM NACHSHOPPEN

Du möchtest unsere gelben Highlights gleich nachshoppen? Wir zeigen dir unsere Lieblingsstücke

Blusen & Cardigans:

 

Shirts:

Jacken:

 

Steppjacke gelb

Besonders in der Übergangszeit zwischen Frühling und Sommer solltest du zu unseren gelben Highlights greifen und die Sonne in deinen Kleiderschrank einziehen lassen. Probiere es aus, ich bin mir sicher, du wirst begeistert sein!

Was du in diesem Sommer neben der Farbe Mango noch tragen solltest, erfährst du in unserem Blogbeitrag „Summer Must-Haves: Welche Trends du diesen Sommer brauchst“.

MOIN! FRISCHE LOOKS IM ANGESAGTEN MARITIM STYLE 1080 720 Lisa

MOIN! FRISCHE LOOKS IM ANGESAGTEN MARITIM STYLE

Krempelt die Ärmel hoch und hisst die Segel, denn wir hauchen dem klassisch, maritimen Style einen frischen Wind ein. In Kombination mit schlichten, einfarbigen Kleidungsstücken verleihen wir dem klassischen Ankerprint und den eingestaubten Ringelshirts einen neuen Glanz. Farbige Akzente setzen wir gekonnt mit einem kräftigen Rot und runden unseren Look mit unserem Lieblingsaccessoire, der selbstgemachten Muschel-Kette ab. Lass dich durch unsere Outfits inspirieren und versprühe schon morgen das absolute Küstenfeeling.

Was sind maritime Styles?

Bei diesem Trend handelt es sich um einen Evergreen, den wir jedes Jahr im Frühjahr begrüßen. Der Anker, egal ob auf Jacken, Shirts oder Taschen, verleiht jedem Outfit sofort einen maritimen Touch. Kordeln und Streifen stehen ebenfalls stellvertretend für diesen Trend und lassen sich in unendlich vielen Variationen kombinieren. Mit einfachen Handgriffen kannst du ein maritimes Outfit, wie frisch von der Küste, zaubern.

Was wir diese Saison anders machen? Wir kombinieren angesagte Colorblock-Elemente zu den klassischen Kleidungsstücken und halten unsere Looks sportlicher.

Wie style ich maritime Looks?

Das Styling eines maritimen Outfits ist im Grunde sehr einfach. Am besten, bewegst du dich in der blau/weißen Farbfamilie. Eine weiße Hose, zu einem blauen Ringelshirt ist beispielsweise eine sehr gute Basis für dein Outfit. Einen farbigen Akzent kannst du mit einer roten Jacke setzen. Natürliche Elemente wie eine Basttasche oder Schuhe mit Bastabsätzen, runden deinen Look authentisch ab. Das ultimative Nordsee-Feeling gibt dir das süße T-Shirt mit Schriftzug. „Moin“ und die kleinen, gefalteten Papierboote verbreiten gute Laune und zaubern einen maritimen Touch in deinem Look.

Ich zeige dir meine 5 Highlight-Looks mit maritimen Elementen. Ich bin mir sicher, dass ein Outfit für deinen nächsten Küstenurlaub dabei ist :):

Minimalistisch und praktisch

Ein absolut alltagstauglicher Look für die Übergangszeit. Eine ausgewaschene Jeans in Kombination mit einem dunkelblauen T-Shirt und schon steht dein maritimer Basis-Look. Die Zierkordel am Shirt ist bereits ein kleiner Hinweis für das maritime Thema. Die Softshelljacke lässt dann schließlich keine Zweifel offen, worum es bei diesem Look geht. Der süße Print mit Ankern und Steuerrädern ist eine schöne Abwechslung zu den sonst so tristen Übergangsjacken. Die vielen Taschen sind super praktisch, da sie viel Stauraum bieten. So kannst du bei dem Outfit sogar auf eine Handtasche verzichten.

Stylisch im Colorblock Design

Dieses Outfit ist für die warmen Sommertage perfekt geeignet. Die kurze Shorts ist ein absolutes Must-Have, denn sie ist nicht nur super bequem, sondern besonders an heißen Tagen ein wahrer Lebensretter. Der süße Flechtgürtel ist beim Kauf der Shorts dabei. Das verspielte Ringelshirt mit kleinen Ankern im Allover-Print ist ein Eyecatcher und haucht deinem Look wunderbar einen maritimen Charme ein. Die Jacke im Colorblock-Design ist aktuell nicht nur im Trend, sondern wärmt dich, falls es in den Abendstunden kühler wird. Die blau/roten Elemente greifen das maritime Thema auf und machen den Trend moderner.

Sportlich und feminin

Mit diesem Shirt begeisterst du jeden maritimen Muffel! Der feminine Carmenausschnitt und das fließende Material werden durch den Anker-Print wunderbar ergänzt. Die Denim-Caprihose bietet durch den breiten Bund einen hohen Tragekomfort. Dieser Look ist also auf jeden Fall etwas für die, die es locker und sportlich mögen. Natürlich sollte eine wärmende Jacke keinesfalls fehlen. Der Softshellmantel mit herausnehmbarem Innenfleece ist dafür bestens geeignet. Der Punkteprint lockert den klassischen Schnitt der Jacke auf. Mit diesem Look meisterst du den schmalen Grat zwischen sportlich und feminin perfekt.

Klassiker neu interpretiert

Dieser Look ist etwas für die, die den klassischen Marine-Look lieben, da er alle maritimen Elemente enthält. Die weiße Hose harmoniert super mit dem süßen dunkelblauen Ringelshirt. Moderner wird der Look durch den leicht verkürzten Schnitt und die unregelmäßigen Streifen des Ripp-Shirts. Der rote Softshellmantel mit Anker-Print rundet den Look ab. Hier kann man sehen, wie wunderbar die drei maritimen Farben miteinander wirken. Die Jacke wirkt als Eyecatcher, doch auch ohne sie, ist der maritime Flair des Looks definitiv gegeben.

Bequem und locker

Zum Schluss haben wir einen bequemen Alltagslook für die, die es schlicht mögen. Die lockere Capri Hose ist ein vielseitiger Begleiter an warmen Sommertagen. Der ¾ Schnitt ist super für alle, die nicht zu viel Bein zeigen möchten. In Kombination mit der zurückhaltenden Bluse in einem tiefen Blauton hast du einen lockeren Look, der sich ideal für alle Freizeitaktivitäten eignet. Das Longsleeve kannst du dir lässig um die Hüfte binden oder über die Schultern hängen. So kannst du das Ringel-Longsleeve einfach drüber ziehen und dein bequemer, maritimer Look verliert seinen Charme nicht.

Mix & Match

Wie du siehst, kannst du mit einigen Basics, süßen Ringelshirts und wenigen Prints, je nach Anlass, die unterschiedlichsten Outfits zaubern. Schöne und leicht kombinierbare Basics habe ich dir hier zusammengestellt:

Du suchst noch nach weiteren maritimen Inspirationen und Stylingmöglichkeiten? Schau bei FASHION5 vorbei! Bei den Styles & Trends haben wir die schönsten Marine-Looks für dich zusammengestellt!

DIY Halloween
DIY: Skelett-Kostüm mit Maske für Halloween 1080 720 Lisa

DIY: Skelett-Kostüm mit Maske für Halloween

Es ist wieder soweit: am 31.10. ist Halloween!

Da stehen wieder einige schaurige Mottopartys an. Wenn du noch eine Outfit-Idee brauchst – wie wäre es mit einem DIY Skelett-Kostüm?
Aus einem ganz normalen Basic-Longsleeve kannst du ganz leicht einen gruseligen Hingucker machen. So musst du dich nicht extra um ein ausgefallenes Halloween-Kostüm kümmern, sondern kannst dich mit diesem speziellen Shirt in Szene setzen. Noch passend dazu eine Maske gebastelt – und fertig ist der moderne Skelett-Look! Viel Spaß beim Nachmachen (vielleicht auch eine gute Idee für ein Gruppenkostüm – einfach zusammen losbasteln!). Übrigens: Mit einem weißen Oberteil (und darunter ein Schwarzes) kommt das Cut-Out auch richtig gut zur Geltung!

Du brauchst für das Shirt folgende Materialien:

Basic Shirts findest du bei FASHION5! Eine Vorlage kannst du ganz einfach aus dem Internet ausdrucken. Dort gibt es eine große Auswahl an Skelett-Schablonen. Such dir einfach das aus, was dir gefällt. Schneide dann den Teil aus dem Papier aus, der später auf deinem Shirt auch ausgeschnitten werden soll. Dann hast du eine Schablone, mit der du das Motiv auf dein Longsleeve oder T-Shirt übertragen kannst.

Aufstecken

Wir haben uns einen halben Skelett-Brustkorb vorgezeichnet. Diese Vorlage schneidet man einfach jeweils links und rechts von der Mitte des Shirts aus und schon hat man einen kompletten Brustkorb :-) Wer ein bisschen kreativer ist und es sich zutraut, kann auch frei Hand die Rippen auf das  Halloween-Shirt vorzeichnen. Und so geht’s:

Zuerst faltest du das Shirt in der Mitte und legst die Schablone mittig auf das Oberteil. Damit nichts verrutscht, kannst du das Papier mit Stecknadeln oder Klebeband fixieren. Dann fährst du mit einem Filzstift entlang der ausgeschnittenen Linien und zeichnest somit das Motiv auf das Shirt.

DIY Halloween

Ziehe vorsichtig die Schablone ab. Jetzt kannst du innerhalb der eingezeichneten Linien den Stoff wegschneiden. Wenn du mit der einen Seite fertig bist, legst du die Vorlage auf die gegenüberliegende Seite und machst nochmal das Gleiche. Genauso kannst du auf der Rückseite verfahren. Darunter sollte man dann ein Oberteil in Kontrastfarbe anziehen, also ein schwarzes Top zum Beispiel.

So sieht dann das fertige Shirt aus: Links ohne ein Top drunter, rechts mit (Vorderseite, Rückseite).

Halloween Shirt

DIY Skelett-Maske

Für die  Halloween-Maske benötigst du:

  • Bastelfilz in weiß und schwarz (es gibt ihn in unterschiedlichen Stärken, für einen guten Stand sollte er mindestens  4mm dick sein)
  • Textilschere oder gute Bastelschere
  • Textilkleber oder Flüssigkleber
  • Filzstift
  • Gummiband
  • Eine Vorlage (entweder selbst zeichnen oder ausdrucken)
  • Stecknadeln
  • Evtl. Schmucksteine oder Nieten zum Verzieren
  • Nadel und Faden in weiß
Material

Die Maske ist ganz schnell und einfach gemacht und somit auch ein perfektes Last-Minute Teil für deine Halloweenparty.

Filz

Suche dir auch hierfür einfach eine Vorlage aus dem Internet. Aus dem weißen Filz schneidest du nur den Schädel aus – vergiss die Löcher zum Durchschauen nicht :-). Aus dem schwarzen Filz schneidest du den Hut, Schnurrbart und das Nasenloch aus. Damit die Vorlagen nicht verrutschen, einfach mit Stecknadeln fixieren. Jetzt die schwarzen Einzelteile mit Kleber bestreichen und aufdrücken. Am besten mit einem Buch beschweren und gut trocknen lassen.

Monokel

Anschließend kannst du noch (je nach Geschmack) das Monokel mit Glitzersteinchen oder Nieten um ein Auge aufkleben (trocknen lassen!). Zum Schluss wird noch das Gummiband mit ein paar Handstichen am Filzrand befestigt – und fertig!

Dein Halloween-Komplettlook: Zum Shirt passt eine schwarze Jeans und derbe Boots. Schau doch mal bei FASHION5 vorbei und shoppe den Look. Viel Spaß beim Nachmachen und Stylen!

Kuscheliger Winter-Mantel
JACKEN GUIDE: WELCHE WINTERJACKE PASST ZU MEINER FIGUR? 1080 720 Lisa

JACKEN GUIDE: WELCHE WINTERJACKE PASST ZU MEINER FIGUR?

Es gibt nicht viele Kriterien, die eine gute Winterjacke erfüllen muss. Eigentlich wünschen wir uns einen warmen Begleiter, der praktisch ist und unsere Figur perfekt in Szene setzt. Zugegeben, es sind nur drei Kriterien, aber sie haben es in sich. Ich kann mir nämlich kaum vorstellen, dass es keine Frau gibt, die noch nicht verzweifelt durch die Stadt gelaufen ist oder in unzähligen Online-Shops gestöbert hat, um dann festzustellen, dass die richtige Jacke nicht dabei war. Mit diesem Guide möchte ich dir bei deinem nächsten Jackenkauf unter die Arme greifen, damit du kommende Saison mit deiner liebsten Winterjacke verbringen kannst.

AUF DER SUCHE NACH DER PERFEKTEN WINTERJACKE
FÜR DEINE FIGUR

Um zu wissen, welche Winterjacke für deine Figur passend ist, ist es super hilfreich deinen Figurtyp zu kennen. Jeder hat natürlich eine andere Körperform und eine ganz individuelle Figur. Dennoch kann man jede Figur grob zu einem von fünf Figurtypen zuordnen. Wir zeigen dir alle Figurtypen und was du beim Styling vermeiden oder beachten solltest. Wenn du deinen Figurtyp kennst, können wir mit der Suche nach der perfekten Winterjacke für dich beginnen.

X-FIGUR

Als X-Typ hast du eine ausgeprägte Hüfte und breite Schultern. Dein Körperbau gleicht einer Sanduhr mit einer schönen Taille. Diese gilt es zu betonen! Am besten gelingt dir das mit einem Bindegürtel in der Körpermitte. Oder du greifst zu einem warmen Parka, der in der Taille enger geschnürt werden kann. Meist gibt es diese mit Kordeln zum Verstellen. Auch eine kurze Winterjacke, die etwa auf Taillenhöhe endet ist von Vorteil für deine Figur. Und es darf auch ruhig etwas auffälliger sein, wähle also helle Farben oder greife auf Jacken mit Fellhighlights zurück.

Vermeiden solltest du lange Parkas ohne Tunnelzug oder Mäntel in A-Linien-Form.

Steppjacke gelb
Steppmantel dunkelgrau
Glossyjacke silber metallic

V-FIGUR

Mit einer V-Figur hast du breitere Schultern und eher schmale Hüften. Deine Taille ist schmal und gerade. Du solltest auf Jacken und Mäntel zurückgreifen, die den Blick von den Schultern weglenken. Gut geeignet sind hier Mäntel im A-Linien Schnitt, die also unten etwas weiter geschnitten sind. Möglich sind auch Jacken mit aufgesetzten Taschen, denn diese lenken den Blick nach unten. Auch kürzere Winterjacken in gedeckten Farben sind gut geeignet, um den Fokus auf deine Beine zu lenken.

Vermeide bunte Jacken mit auffälligem Muster, denn diese betonen deinen Oberkörper. Wenn du es bunter magst, wähle lieber farbige Hosen oder auffällige Boots.

Teddymantel schwarz
Wollmantel grau
Pufferjacket schwarz

A-FIGUR

Du bist Figurtyp A? Dann hast du einen schlanken Oberkörper und eine schmale Taille, die breiteste Stelle deines Körpers ist die Hüftpartie. Und die wollen wir etwas schlanker schummeln :-) Super für die Betonung deines Oberkörpers sind helle kurze Jacken, auch gerne in auffälligen Farben. Oben rum darf also viel passieren. Wichtig ist, dass die Jacke nicht auf Hüfthöhe endet, denn sonst wird diese zusätzlich betont.

Vermeiden solltest du aufgesetzte Taschen auf Hüfthöhe und zu lange, schmale Mäntel.

Wollmantel meliert
Pufferjacket beige
Teddyjacke beige

H-FIGUR

Als H-Figurtyp hast du allgemein eine schlanke Figur mit wenig Taille. Deine Schultern und Hüften sind in etwa gleich breit und nicht sehr ausgeprägt. Vielleicht wünschst du dir etwas mehr Kurven? Diese kannst du optisch wunderbar herzaubern, indem du zu taillierten Jacken und Mänteln greifst. Deine schlanke Silhouette kannst du aber auch mit voluminösen Mänteln in Szene setzen. Mit einem schönen Revers oder großen Schalkragen lenkst du die Blicke auf dein Dekolleté.

Vermeide einen Oversized Komplett-Look, damit deine Figur nicht im Outfit verschwindet. Kombiniere zum lässigen Mantel eine Skinny-Jeans.

Teddymantel weiß
Wollmantel rost
Kunstfelljacke schwarz

O-FIGUR

Du bist Figurtyp O? Dann hast du schmale Schultern, schlanke Beine und wenig Taille mit weiblichen Hüften. Um von der Körpermitte abzulenken solltest du zu weiter geschnittenen Jacken im Oversized-Style greifen. Wenn du deine Taille betonen möchtest, kannst du auf Mäntel zurückgreifen, die du mit Hilfe einer Taillenkordel enger binden kannst. Hat die Jacke keine verstellbaren Kordeln, ist ein Gürtel dein perfektes Accessoire. Große Kapuzen lenken die Blicke weg von deinem Bäuchlein und betonen dein schönes Dekolleté.

Vermeiden solltest du Jacken und Mäntel die zu eng sitzen  oder zu kurz sind. Längere Parkas und Mäntel strecken dich optisch.

Steppmantel dunkelgrün
Steppmantel weinrot
Kurzmantel beige

Jetzt wo du deinen Figurtyp kennst und weißt worauf du beim Jackenkauf achten solltest, steht dir und deiner neuen Winterjacke nichts mehr im Wege. War die richtige Jacke für dich nicht dabei? Schau bei FASHION5 vorbei! Hier findest du eine große Auswahl an Jacken und Mäntel für jeden Figurtyp. Da bleibt mir nur noch zu sagen:

Der Winter kann kommen!

Look für den Spät-Sommer
STYLING-TIPP: DER PERFEKTE LOOK FÜR DEINEN SPÄTSOMMER 1080 720 Lisa

STYLING-TIPP: DER PERFEKTE LOOK FÜR DEINEN SPÄTSOMMER

Der September ist da und mit ihm auch der Spätsommer. Die Sonne scheint nicht mehr ganz so heiß und der Wind in den Abendstunden wird frischer. Für uns Fashionistas heißt dies, dass die herbstlichen Kleidungsstücke in den Fokus rücken. Das Styling in diesen Übergangswochen ist kniffelig, da wir frieren, sobald der Wind weht und schwitzen wenn die Sonne rausspitzt. In diesen Übergangswochen täuscht das Wetter ganz schön. Wir haben daher 5 Looks für dich zusammengestellt, die deinen Spätsommer perfekt machen!

STILSICHER IN DER TRENDFARBE CURRY

Diesem leuchtenden Gelbton können wir in der kommenden Saison nicht aus dem Weg gehen. Als kleinen Vorgeschmack können wir jedoch jetzt schon auf die Trendfarbe zurückgreifen. Die schlichte curryfarbene Bluse wird in Kombination mit einer destroyed Jeans besonders gut hervorgehoben. Der Stilbruch zwischen der klassischen Bluse und einer derben Denim wirkt durch ein süßes Streifen-Longsleeve nicht ganz so hart. Einfach das Longsleeve über der Bluse tragen, sodass Ärmel und Saum hervorspitzen. So haben wir auch noch den angesagten Layering-Look perfekt umgesetzt! Süße Boots oder Sneaker komplettieren dein Outfit und machen dich bereit für den ersten Herbstspaziergang.

VERSPIELTES OUTFIT MIT ANGESAGTER KARO-STOFFHOSE

Bereits seit einiger Zeit sieht man vermehrt das It-Muster „Karo“ auf den Straßen der Modemetropolen. Kleinkariert war gestern, denn heute trägt man wieder den klassischen Glencheck. Feine Karos, die im Kontrast zueinander gewebt sind, sind hierfür ausschlaggebend. Das Muster trägt man aktuell nicht nur auf Mänteln und Ponchos, sondern als Highlight-Piece auf der Hose. Wichtig beim Styling ist, dass die restlichen Kleidungsstücke schlicht gehalten sind. Perfekt zu der Grau-Rosa-karierten Stoffhose passt ein süßer, einfarbiger Strickpullover. Um den Look für die kühleren Tage abzurunden, sollte eine leichte Übergangsjacke (natürlich ebenfalls in dem zarten Farbton) keinesfalls fehlen.

FEMININ IM STYLISCHEN KLEID MIT RÜSCHEN

Spätsommer bedeutet nicht, dass wir ausschließlich lange Hosen tragen müssen. An dem einen oder anderen Tag wird es sicher noch warm genug für ein hübsches Strickkleid sein. Für diese Tage haben wir deinen perfekten Begleiter! Das süße Strickkleid mit Rüschen an den Schultern schmeichelt deiner Figur und sorgt für eine schöne Silhouette. In Kombination mit kurzen, farbigen Söckchen (die aktuell total im Trend sind) und derben Boots zauberst du einen wundervoll, rockigen Look. Eine leichte Strickjacke rundet dein Outfit ab, falls es doch frischer werden sollte. Stylingtipp: Achte bei einer langen Strickjacke darauf, dass sie einige Zentimeter über das Kleid geht, dies streckt dich optisch.

CASUAL-LOOK MIT ANGESAGTEM STATEMENT-SHIRT

Die Zeiten, in denen Jogginghosen in der Öffentlichkeit wenig angesehen waren, sind bereits seit einigen Saisons vorüber. Viele Modelabels haben die bequemen Jogg-Pants alltagstauglich gemacht und auch fürs Büro sind sie tolle Begleiter. Kombiniere schlichte Shirts und Pullover zu den Hosen. Ein weißes Shirt mit rotem Statement trägt sich perfekt zur blauen Jogg-Pants. Der farbige Schriftzug findet sich im roten Galonstreifen wieder. Das süße Sweatshirt mit Raffung kannst du lässig vorne in die Hose stecken. Generell solltest du zu weiteren Jogg-Pants keine allzu weit geschnittenen Oberteile tragen, da dieser Look ansonsten auftragen kann. Die lässigen Hosen können, mit dem richtigen Styling, übrigens auch super elegant wirken. Kombiniere hierfür feminine High Heels oder Pumps zu Jogg-Pants.

ROMANTISCH MIT BESTICKTER DENIM JEANS

Um den Sommer doch noch einige Tage länger bei uns zu tragen, setzen wir im Spätsommer auf bestickte Hosen. Durch die verspielte Verzierung unserer Hosen erhalten wir einen super femininen Style. Damit der Look nicht zu überladen wirkt, solltest du schlichte Oberteile dazu kombinieren. Besonders süß sieht das dunkle Shirt mit Mandala-Stickerei dazu aus. Die beiden verspielten Elemente passen super zueinander und erzeugen ein süßes Outfit. Der Look wird durch den gestreiften Sweathoodie perfekt ergänzt. Dieser liebenswerte Pullover ist nicht nur hochwertig verarbeitet, sondern auch noch super bequem. Dieser Style macht alles mit und wirkt dabei total romantisch und lässig zugleich.

Wie du siehst, ist das Styling für den Spätsommer einfacher als gedacht. Wichtig bei diesen Looks ist, dass du immer eine Kleidungsschicht hast, die du bei Gelegenheit an- oder ausziehen kannst um nicht zu schwitzen/frieren.

Bist du schon bereit für den Herbstanfang? Welches ist dein Highlight-Piece für diesen Spätsommer? Ich freue mich über deinen Kommentar!