Must-have Männer Shorts

Topseller
Chino Shorts mit Struktur
Quickshop
Chino Shorts mit Struktur
29,95 €
Coloured Sweat Shorts
Quickshop
Coloured Sweat Shorts
29,95 €
Gepunktete Chino Shorts
Quickshop
Gepunktete Chino Shorts
29,95 €
Kurze blaue Sweat Jeans
Quickshop
Kurze blaue Sweat Jeans
34,95 €
NEU
NEU
Cargo Shorts mit Struktur
Quickshop
Cargo Shorts mit Struktur
29,95 €
NEU
Herren Chino Shorts
Quickshop
Herren Chino Shorts
29,95 €
Weiße Sweat Shorts LUIS
Quickshop
Weiße Sweat Shorts LUIS
39,95 €
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
NEU
Herren Shorts mit Gummibund
Quickshop
Herren Shorts mit Gummibund
24,95 €
NEU
Cargo Shorts mit Struktur
Quickshop
Cargo Shorts mit Struktur
29,95 €
NEU
Herren Chino Shorts
Quickshop
Herren Chino Shorts
29,95 €
Coloured Sweat Shorts
Quickshop
Coloured Sweat Shorts
29,95 €
Gepunktete Chino Shorts
Quickshop
Gepunktete Chino Shorts
29,95 €
Chino Shorts mit Struktur
Quickshop
Chino Shorts mit Struktur
29,95 €
Weiße Sweat Shorts LUIS
Quickshop
Weiße Sweat Shorts LUIS
39,95 €
Sweat Shorts
Quickshop
Sweat Shorts
34,95 €
Jeans Shorts aus Sweat
Quickshop
Jeans Shorts aus Sweat
34,95 €
Kurze blaue Sweat Jeans
Quickshop
Kurze blaue Sweat Jeans
34,95 €
Coloured Sweat Shorts
Quickshop
Coloured Sweat Shorts
29,95 €
Chino Shorts mit Struktur
Quickshop
Chino Shorts mit Struktur
29,95 €
Coloured Sweat Shorts
Quickshop
Coloured Sweat Shorts
29,95 €
NEU
Herren Chino Shorts
Quickshop
Herren Chino Shorts
29,95 €
NEU
Herren Shorts mit Gummibund
Quickshop
Herren Shorts mit Gummibund
24,95 €
NEU
Cargo Shorts mit Struktur
Quickshop
Cargo Shorts mit Struktur
29,95 €
Coloured Sweat Shorts
Quickshop
Coloured Sweat Shorts
29,95 €
Zuletzt angesehen

Shorts als stylischer Must-have für den Sommer

Trageleicht und dennoch attraktiv im Design stellen Shorts an wärmeren Tagen vielseitige Begleiter für diverse Unternehmungen dar. Erhältlich sind ganz unterschiedliche Modelle in mehreren Formen und Farben, passend zu den verschiedenen Gelegenheiten. Unter die Angebote fallen etwa auch Bermudas und Sweat Shorts.

Short-Modelle im Überblick

Shorts gibt es in unzähligen Designs und Schnittmustern. Zu den bekanntesten dabei zählen:

- Bermudas
- Trekkingshorts
- Sportshorts
- Sweat Shorts
- Jeansshorts
- Bade- bzw. Boardshorts

Zu den Klassikern gehören sicherlich die Boardshorts und Bermudas. Ihren Ursprung haben diese Hosen aus Mikrofaser in der Surferszene, weshalb sie am Pool und Strand gerne getragen werden. Sie sind zumeist ungefähr knielang und sitzen recht locker. Trekkingshorts wurden speziell zum Wandern konzipiert und sind besonders passgenau, strapazierfähig und leicht gestaltet. Aufgrund der schnelltrocknenden, feuchtigkeitsregulierenden und atmungsaktiven Materialien erfreuen sich Trekkingshorts gerade beim Biken, Klettern oder Bergwandern großer Beliebtheit. Sportshorts stehen dagegen für kurze Hosen, die angesichts des synthetischen Materials und Schnitts ideal für sportliche Aktivitäten sind, etwa zum Joggen oder Walken. Sie sitzen bequem und bieten ausreichend Platz für Schweißband, Pulsuhr, Schlüssel oder Smartphone. Sweat Shorts kommen mit Kordelzug, Gummibund, ggf. Seiten-/Gesäßtasche sowie einem lässigen Schnitt daher und gewähren viel Bewegungsfreiheit bei Sport oder Gartenarbeit. Mit Sweat Shorts kannst du aber auch daheim auf der Couch gut relaxen. Jeansshorts erleben derzeit eine kleine Renaissance, gerade auch mit ausgefranstem Saum. Wenn du vielmehr auf figurbetonte Kleidung setzen möchtest, sind Chino-Shorts genau richtig, da diese recht kurz geschnitten sind und kurz über dem Knie enden.

Shorts für jeden Anlass

Lange Zeit galten Shorts als reiner Freizeitlook. Noch heute sind Bermudas, Sweat Shorts & Co. eher im Bereich der Freizeitmode angesiedelt. Besonders legere Jeansshorts eignen sich ideal für Bar-, Café- und Kneipenbesuch. Gerade auch beim Sport oder am Strand stimmen sie mit ihren bunten Farben auf die sonnigen Tage ein. Hierbei stellen bunte Varianten wie traditionelle Blumenprints oder Hawaiimuster noch heute modische Evergreens dar. Inzwischen sind die kurzen Hosen jedoch durchaus bürotauglich geworden. Schließlich kannst du vor allem in Kombination mit Jackett, Hemden sowie Segelschuhen durchaus elegant wirken. Das leichte Material macht sie im Sommer zu einer angenehmen und guten Alternative zur Anzugshose oder Jeans. Shorts passen dabei zumeist ausgezeichnet zu Bootschuhen, Plimsolls, Slipper und Sneakern.

Richtig kombinieren und besonders gut aussehen

Die passenden Shorts können die eigenen Beine je nach Anspruch dünner oder dicker wirken lassen. Eine Faustregel besagt: Je länger die Hose, desto stärker wirken die Beine. Möchtest du demnach deine Beine kräftiger erscheinen lassen, solltest du besser zu kurzen Shorts greifen - denn diese sorgen genau für das Gegenteil. Einen lockeren sowie äußerst sportlichen Look kannst du mit Chino-Modellen erreichen, die knapp über dem Knie enden. Kombinierst du diese etwa mit einem eng sitzenden Slim-Fit-Shirt, ist dir ein sommerlicher, lässiger Auftritt nicht zu nehmen. Für den lockeren Casual-Look kannst du hingegen Loose-Fit-Modelle zusammen mit einem Tanktop oder einem lässig fallenden Shirt tragen. Achte aber darauf, dass das Oberteil nicht länger als die Shorts ausfallen - es soll ja nicht so aussehen, als ob du gar keine Hose tragen würdest. Die aktuellen Short-Trends setzen eher auf uni, weniger Karos und mehr Jeans. Jedoch halten sich etwa Bermudas oder Boardshorts als Dauerbrenner über mehrere Saisons. Wenn du es eher klassisch magst, greifst du zu Beige, Schwarz, Olivgrün, Braun oder Blau. Bist du modisch etwas mutiger, kannst du dich für knalligere Motive, Muster und Farben entscheiden. Wer einen helleren Hauttyp besitzt sollte allerdings nicht auf eine kräftige Farbe setzen.

Shorts als stylischer Must-have für den Sommer Trageleicht und dennoch attraktiv im Design stellen Shorts an wärmeren Tagen vielseitige Begleiter für diverse Unternehmungen dar. Erhältlich sind... mehr erfahren »
Fenster schließen
Must-have Männer Shorts

Shorts als stylischer Must-have für den Sommer

Trageleicht und dennoch attraktiv im Design stellen Shorts an wärmeren Tagen vielseitige Begleiter für diverse Unternehmungen dar. Erhältlich sind ganz unterschiedliche Modelle in mehreren Formen und Farben, passend zu den verschiedenen Gelegenheiten. Unter die Angebote fallen etwa auch Bermudas und Sweat Shorts.

Short-Modelle im Überblick

Shorts gibt es in unzähligen Designs und Schnittmustern. Zu den bekanntesten dabei zählen:

- Bermudas
- Trekkingshorts
- Sportshorts
- Sweat Shorts
- Jeansshorts
- Bade- bzw. Boardshorts

Zu den Klassikern gehören sicherlich die Boardshorts und Bermudas. Ihren Ursprung haben diese Hosen aus Mikrofaser in der Surferszene, weshalb sie am Pool und Strand gerne getragen werden. Sie sind zumeist ungefähr knielang und sitzen recht locker. Trekkingshorts wurden speziell zum Wandern konzipiert und sind besonders passgenau, strapazierfähig und leicht gestaltet. Aufgrund der schnelltrocknenden, feuchtigkeitsregulierenden und atmungsaktiven Materialien erfreuen sich Trekkingshorts gerade beim Biken, Klettern oder Bergwandern großer Beliebtheit. Sportshorts stehen dagegen für kurze Hosen, die angesichts des synthetischen Materials und Schnitts ideal für sportliche Aktivitäten sind, etwa zum Joggen oder Walken. Sie sitzen bequem und bieten ausreichend Platz für Schweißband, Pulsuhr, Schlüssel oder Smartphone. Sweat Shorts kommen mit Kordelzug, Gummibund, ggf. Seiten-/Gesäßtasche sowie einem lässigen Schnitt daher und gewähren viel Bewegungsfreiheit bei Sport oder Gartenarbeit. Mit Sweat Shorts kannst du aber auch daheim auf der Couch gut relaxen. Jeansshorts erleben derzeit eine kleine Renaissance, gerade auch mit ausgefranstem Saum. Wenn du vielmehr auf figurbetonte Kleidung setzen möchtest, sind Chino-Shorts genau richtig, da diese recht kurz geschnitten sind und kurz über dem Knie enden.

Shorts für jeden Anlass

Lange Zeit galten Shorts als reiner Freizeitlook. Noch heute sind Bermudas, Sweat Shorts & Co. eher im Bereich der Freizeitmode angesiedelt. Besonders legere Jeansshorts eignen sich ideal für Bar-, Café- und Kneipenbesuch. Gerade auch beim Sport oder am Strand stimmen sie mit ihren bunten Farben auf die sonnigen Tage ein. Hierbei stellen bunte Varianten wie traditionelle Blumenprints oder Hawaiimuster noch heute modische Evergreens dar. Inzwischen sind die kurzen Hosen jedoch durchaus bürotauglich geworden. Schließlich kannst du vor allem in Kombination mit Jackett, Hemden sowie Segelschuhen durchaus elegant wirken. Das leichte Material macht sie im Sommer zu einer angenehmen und guten Alternative zur Anzugshose oder Jeans. Shorts passen dabei zumeist ausgezeichnet zu Bootschuhen, Plimsolls, Slipper und Sneakern.

Richtig kombinieren und besonders gut aussehen

Die passenden Shorts können die eigenen Beine je nach Anspruch dünner oder dicker wirken lassen. Eine Faustregel besagt: Je länger die Hose, desto stärker wirken die Beine. Möchtest du demnach deine Beine kräftiger erscheinen lassen, solltest du besser zu kurzen Shorts greifen - denn diese sorgen genau für das Gegenteil. Einen lockeren sowie äußerst sportlichen Look kannst du mit Chino-Modellen erreichen, die knapp über dem Knie enden. Kombinierst du diese etwa mit einem eng sitzenden Slim-Fit-Shirt, ist dir ein sommerlicher, lässiger Auftritt nicht zu nehmen. Für den lockeren Casual-Look kannst du hingegen Loose-Fit-Modelle zusammen mit einem Tanktop oder einem lässig fallenden Shirt tragen. Achte aber darauf, dass das Oberteil nicht länger als die Shorts ausfallen - es soll ja nicht so aussehen, als ob du gar keine Hose tragen würdest. Die aktuellen Short-Trends setzen eher auf uni, weniger Karos und mehr Jeans. Jedoch halten sich etwa Bermudas oder Boardshorts als Dauerbrenner über mehrere Saisons. Wenn du es eher klassisch magst, greifst du zu Beige, Schwarz, Olivgrün, Braun oder Blau. Bist du modisch etwas mutiger, kannst du dich für knalligere Motive, Muster und Farben entscheiden. Wer einen helleren Hauttyp besitzt sollte allerdings nicht auf eine kräftige Farbe setzen.